Veranstaltungen

Donnerstag April 16, 2009

Donnerstag, 2. April 2009 19.30 Uhr
Vernissage der Ausstellung "Letzter Gruß! – Das Ghetto Minsk und das Vernichtungslager Trostenez".
Zu Gast ist der Überlebende Michael Trejster im Gespräch mit den Initiatoren des Projekts.
Das Künstlerduo Winterberg & Hurst zeigt eine Klang & Videoperformance.
Ort: Gräfin-Dönhoff-Gebäude, Europaplatz 1, Hörsaal 1 / Übertragung Hörsaal 4

Wolltest Du schon immer mal in eine andere Rolle schlüpfen und Dir darin
gefallen? Dich im Scheinwerferlicht sonnen? Mit dem Körper sprechen? Eine
eigene Geschichte ausdenken und inszenieren?

Dann kommt dir das deutsch-polnische Theaterseminar in Potsdam sehr
gelegen. Dort kannst du all das angehen und gemeinsam mit anderen Spaß
vor, auf und hinter einer Bühne haben.

Mit unterschiedlichen theatralen Methoden versuchen wir Alltägliches sowie
Verrücktes darzustellen. Unterstützt werdet Ihr von einem
deutsch-polnischen Team sowie SprachmittlerInnen, die euch die

Pressemitteilung

Literaturladen Wist - Wilhelm von Sternburg stellt sein Buch "Joseph Roth: Eine Biographie" vor, Tel. 0331-2800452, Eintritt: 5.-/3.-€

Welch ein Leben: Vom jüdischen Außenseiter aus Ostgalizien zum Wiener Studenten und Weltkriegssoldaten, vom Starjournalisten der Weimarer Republik und Reisereporter zum österreichischen Literaten mit Weltruhm, der als verlorener Trinker im Pariser Exil stirbt. 70 Jahre nach Roths Tod wird sein Leben nun in dieser Biographie packend und kenntnisreich erzählt.

Freitag April 17, 2009

Donnerstag, 2. April 2009 19.30 Uhr
Vernissage der Ausstellung "Letzter Gruß! – Das Ghetto Minsk und das Vernichtungslager Trostenez".
Zu Gast ist der Überlebende Michael Trejster im Gespräch mit den Initiatoren des Projekts.
Das Künstlerduo Winterberg & Hurst zeigt eine Klang & Videoperformance.
Ort: Gräfin-Dönhoff-Gebäude, Europaplatz 1, Hörsaal 1 / Übertragung Hörsaal 4

Wolltest Du schon immer mal in eine andere Rolle schlüpfen und Dir darin
gefallen? Dich im Scheinwerferlicht sonnen? Mit dem Körper sprechen? Eine
eigene Geschichte ausdenken und inszenieren?

Dann kommt dir das deutsch-polnische Theaterseminar in Potsdam sehr
gelegen. Dort kannst du all das angehen und gemeinsam mit anderen Spaß
vor, auf und hinter einer Bühne haben.

Mit unterschiedlichen theatralen Methoden versuchen wir Alltägliches sowie
Verrücktes darzustellen. Unterstützt werdet Ihr von einem
deutsch-polnischen Team sowie SprachmittlerInnen, die euch die

Samstag April 18, 2009

Donnerstag, 2. April 2009 19.30 Uhr
Vernissage der Ausstellung "Letzter Gruß! – Das Ghetto Minsk und das Vernichtungslager Trostenez".
Zu Gast ist der Überlebende Michael Trejster im Gespräch mit den Initiatoren des Projekts.
Das Künstlerduo Winterberg & Hurst zeigt eine Klang & Videoperformance.
Ort: Gräfin-Dönhoff-Gebäude, Europaplatz 1, Hörsaal 1 / Übertragung Hörsaal 4

Wolltest Du schon immer mal in eine andere Rolle schlüpfen und Dir darin
gefallen? Dich im Scheinwerferlicht sonnen? Mit dem Körper sprechen? Eine
eigene Geschichte ausdenken und inszenieren?

Dann kommt dir das deutsch-polnische Theaterseminar in Potsdam sehr
gelegen. Dort kannst du all das angehen und gemeinsam mit anderen Spaß
vor, auf und hinter einer Bühne haben.

Mit unterschiedlichen theatralen Methoden versuchen wir Alltägliches sowie
Verrücktes darzustellen. Unterstützt werdet Ihr von einem
deutsch-polnischen Team sowie SprachmittlerInnen, die euch die

Sonntag April 19, 2009

Donnerstag, 2. April 2009 19.30 Uhr
Vernissage der Ausstellung "Letzter Gruß! – Das Ghetto Minsk und das Vernichtungslager Trostenez".
Zu Gast ist der Überlebende Michael Trejster im Gespräch mit den Initiatoren des Projekts.
Das Künstlerduo Winterberg & Hurst zeigt eine Klang & Videoperformance.
Ort: Gräfin-Dönhoff-Gebäude, Europaplatz 1, Hörsaal 1 / Übertragung Hörsaal 4

Wolltest Du schon immer mal in eine andere Rolle schlüpfen und Dir darin
gefallen? Dich im Scheinwerferlicht sonnen? Mit dem Körper sprechen? Eine
eigene Geschichte ausdenken und inszenieren?

Dann kommt dir das deutsch-polnische Theaterseminar in Potsdam sehr
gelegen. Dort kannst du all das angehen und gemeinsam mit anderen Spaß
vor, auf und hinter einer Bühne haben.

Mit unterschiedlichen theatralen Methoden versuchen wir Alltägliches sowie
Verrücktes darzustellen. Unterstützt werdet Ihr von einem
deutsch-polnischen Team sowie SprachmittlerInnen, die euch die

Montag April 20, 2009

Donnerstag, 2. April 2009 19.30 Uhr
Vernissage der Ausstellung "Letzter Gruß! – Das Ghetto Minsk und das Vernichtungslager Trostenez".
Zu Gast ist der Überlebende Michael Trejster im Gespräch mit den Initiatoren des Projekts.
Das Künstlerduo Winterberg & Hurst zeigt eine Klang & Videoperformance.
Ort: Gräfin-Dönhoff-Gebäude, Europaplatz 1, Hörsaal 1 / Übertragung Hörsaal 4

Wolltest Du schon immer mal in eine andere Rolle schlüpfen und Dir darin
gefallen? Dich im Scheinwerferlicht sonnen? Mit dem Körper sprechen? Eine
eigene Geschichte ausdenken und inszenieren?

Dann kommt dir das deutsch-polnische Theaterseminar in Potsdam sehr
gelegen. Dort kannst du all das angehen und gemeinsam mit anderen Spaß
vor, auf und hinter einer Bühne haben.

Mit unterschiedlichen theatralen Methoden versuchen wir Alltägliches sowie
Verrücktes darzustellen. Unterstützt werdet Ihr von einem
deutsch-polnischen Team sowie SprachmittlerInnen, die euch die

Der niedersorbischen (wendischen) Sprache wurde in den vergangenen Jahrhunderten schon mehrfach ihr baldiges Ende vorausgesagt. Doch allen Totsagungen zum Trotz hat sie sich bis heute als lebendige Sprache erhalten. Der Vortrag bietet einen Überblick über die Entwicklung des Niedersorbischen (Wendischen) von den Anfängen bis in die Gegenwart. Dabei wird auf die verschiedenen Ursachen eingegangen, die den Rückgang der niedersorbischen (wendischen) Sprache beschleunigt haben. Die Zuhörer erfahren außerdem, ob ein Unterschied zwischen den Begriffen Wendisch und Sorbisch besteht.

Dienstag April 21, 2009

Donnerstag, 2. April 2009 19.30 Uhr
Vernissage der Ausstellung "Letzter Gruß! – Das Ghetto Minsk und das Vernichtungslager Trostenez".
Zu Gast ist der Überlebende Michael Trejster im Gespräch mit den Initiatoren des Projekts.
Das Künstlerduo Winterberg & Hurst zeigt eine Klang & Videoperformance.
Ort: Gräfin-Dönhoff-Gebäude, Europaplatz 1, Hörsaal 1 / Übertragung Hörsaal 4

Beginn:13.04.2009

Wolltest Du schon immer mal in eine andere Rolle schlüpfen und Dir darin
gefallen? Dich im Scheinwerferlicht sonnen? Mit dem Körper sprechen? Eine
eigene Geschichte ausdenken und inszenieren?

Dann kommt dir das deutsch-polnische Theaterseminar in Potsdam sehr
gelegen. Dort kannst du all das angehen und gemeinsam mit anderen Spaß
vor, auf und hinter einer Bühne haben.

Mit unterschiedlichen theatralen Methoden versuchen wir Alltägliches sowie
Verrücktes darzustellen. Unterstützt werdet Ihr von einem
deutsch-polnischen Team sowie SprachmittlerInnen, die euch die

Das Institut für angewandte Geschichte, das Collegium Polonicum und das Slubicer Kulturhaus laden Sie zu einer Podiumsdiskussion über eine mögliche Rettung des vor dem Abriss stehenden "Kino Piast" in Slubice ein. Mit dem Gebäude ist in unseren Augen das gemeinsame Kulturerbe der Doppelstadt bedroht. Die Bürger Slubices und Frankfurts sind eingeladen zusammen mit Denkmalschützern, Vertretern der Stadtverwaltung und dem Investor über die Zukunft des einmaligen Gebäudes zu diskutieren.

Mittwoch April 22, 2009

Donnerstag, 2. April 2009 19.30 Uhr
Vernissage der Ausstellung "Letzter Gruß! – Das Ghetto Minsk und das Vernichtungslager Trostenez".
Zu Gast ist der Überlebende Michael Trejster im Gespräch mit den Initiatoren des Projekts.
Das Künstlerduo Winterberg & Hurst zeigt eine Klang & Videoperformance.
Ort: Gräfin-Dönhoff-Gebäude, Europaplatz 1, Hörsaal 1 / Übertragung Hörsaal 4

Dienstag, 22. April 2009
Treffpunkt: 16.00 Uhr, URANIA e.V. Frankfurt (Oder)
15234 Frankfurt (Oder), Fürstenwalder Straße 46

„Grünberger Wein - Wein aus Zilona Gora oder der Wendewein“

Donnerstag April 23, 2009

Donnerstag, 2. April 2009 19.30 Uhr
Vernissage der Ausstellung "Letzter Gruß! – Das Ghetto Minsk und das Vernichtungslager Trostenez".
Zu Gast ist der Überlebende Michael Trejster im Gespräch mit den Initiatoren des Projekts.
Das Künstlerduo Winterberg & Hurst zeigt eine Klang & Videoperformance.
Ort: Gräfin-Dönhoff-Gebäude, Europaplatz 1, Hörsaal 1 / Übertragung Hörsaal 4

Freitag April 24, 2009

Donnerstag, 2. April 2009 19.30 Uhr
Vernissage der Ausstellung "Letzter Gruß! – Das Ghetto Minsk und das Vernichtungslager Trostenez".
Zu Gast ist der Überlebende Michael Trejster im Gespräch mit den Initiatoren des Projekts.
Das Künstlerduo Winterberg & Hurst zeigt eine Klang & Videoperformance.
Ort: Gräfin-Dönhoff-Gebäude, Europaplatz 1, Hörsaal 1 / Übertragung Hörsaal 4

Samstag April 25, 2009
Beginn:02.04.2009

Donnerstag, 2. April 2009 19.30 Uhr
Vernissage der Ausstellung "Letzter Gruß! – Das Ghetto Minsk und das Vernichtungslager Trostenez".
Zu Gast ist der Überlebende Michael Trejster im Gespräch mit den Initiatoren des Projekts.
Das Künstlerduo Winterberg & Hurst zeigt eine Klang & Videoperformance.
Ort: Gräfin-Dönhoff-Gebäude, Europaplatz 1, Hörsaal 1 / Übertragung Hörsaal 4

Besuch polnischer Kirchen
Slubice–Osno Lubuske (Drossen)–Swiebodzin
(Schwiebus)

Samstag, 25. April 2009

Die Heilig-Geist-Kirche in Slubice entstand in den neunziger Jahren in Form eines monumentalen Schiffskörpers mit Fenstern in Bullaugenform. Der mächtige Rang erinnert an ein Theater.
Das frühere Schützenhaus wurde nach 1945 zu einer Andachtsstätte umgebaut. Station unserer Fahrt ist die wunderschöne Kirche mit der Sauerorgel in Osno (Drossen). Wir besichtigen auch Teile der alten Stadtmauer und das Rathaus.

Beginn:25.04.2009

Das größte Festival des polnischen Films in Deutschland findet 2009 in der vierten Ausgabe statt. Vom 23. bis 30. April sind in Berlin mehr als 80 Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme, das polnische Off- und Studentenkino wie auch Klassiker und vieles mehr zu sehen. Die Veranstaltung des Polnischen Instituts wird unterstützt von: Polnisches Filminstitut Warschau, Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit, Adam Mickiewicz Institut, Filmoteka Narodowa. Die Schirmherrschaft übernahm die Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH.
www.filmpolska.de

Der Schwerpunkt dieses Arbeitstreffens, das in Zusammenarbeit mit dem Institut für angewandte Geschichte Frankfurt(Oder) durchgeführt wird, besteht darin, weitere Möglichkeiten zur Wahrnehmung der Geschichte und zur Gestaltung der Gegenwart im Zusammenwirken von älterer und jüngerer Generation in Budachòw- Baudach zu erschließen.

Sonntag April 26, 2009

Das größte Festival des polnischen Films in Deutschland findet 2009 in der vierten Ausgabe statt. Vom 23. bis 30. April sind in Berlin mehr als 80 Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme, das polnische Off- und Studentenkino wie auch Klassiker und vieles mehr zu sehen. Die Veranstaltung des Polnischen Instituts wird unterstützt von: Polnisches Filminstitut Warschau, Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit, Adam Mickiewicz Institut, Filmoteka Narodowa. Die Schirmherrschaft übernahm die Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH.
www.filmpolska.de

Montag April 27, 2009
Beginn:25.04.2009

Das größte Festival des polnischen Films in Deutschland findet 2009 in der vierten Ausgabe statt. Vom 23. bis 30. April sind in Berlin mehr als 80 Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme, das polnische Off- und Studentenkino wie auch Klassiker und vieles mehr zu sehen. Die Veranstaltung des Polnischen Instituts wird unterstützt von: Polnisches Filminstitut Warschau, Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit, Adam Mickiewicz Institut, Filmoteka Narodowa. Die Schirmherrschaft übernahm die Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH.
www.filmpolska.de

Sonntag Mai 03, 2009
Beginn:03.05.2009

Im Mai wird in der Turmvilla das fünfte Kulturfestival unter dem Motto „Polnischer Frühling“ gefeiert. Es gibt Kultur, Kunst und Kulinarisches von unseren polnischen Nachbarn für Groß und Klein aus Nah und Fern.
deutsch polnisches Programmheft

Sonntag, 3.5.09, ab 15 Uhr, Turmvilla, Biergarten am O´leander
Frühlingsfest für die ganze Familie und Eröffnung des „Polnischen Frühlings“

Und dazu laden wir Sie auf das Herzlichste ein:

Montag Mai 04, 2009

Im Mai wird in der Turmvilla das fünfte Kulturfestival unter dem Motto „Polnischer Frühling“ gefeiert. Es gibt Kultur, Kunst und Kulinarisches von unseren polnischen Nachbarn für Groß und Klein aus Nah und Fern.
deutsch polnisches Programmheft

Sonntag, 3.5.09, ab 15 Uhr, Turmvilla, Biergarten am O´leander
Frühlingsfest für die ganze Familie und Eröffnung des „Polnischen Frühlings“

Und dazu laden wir Sie auf das Herzlichste ein:

Dienstag Mai 05, 2009

Im Mai wird in der Turmvilla das fünfte Kulturfestival unter dem Motto „Polnischer Frühling“ gefeiert. Es gibt Kultur, Kunst und Kulinarisches von unseren polnischen Nachbarn für Groß und Klein aus Nah und Fern.
deutsch polnisches Programmheft

Sonntag, 3.5.09, ab 15 Uhr, Turmvilla, Biergarten am O´leander
Frühlingsfest für die ganze Familie und Eröffnung des „Polnischen Frühlings“

Und dazu laden wir Sie auf das Herzlichste ein:

Mittwoch Mai 06, 2009

Im Mai wird in der Turmvilla das fünfte Kulturfestival unter dem Motto „Polnischer Frühling“ gefeiert. Es gibt Kultur, Kunst und Kulinarisches von unseren polnischen Nachbarn für Groß und Klein aus Nah und Fern.
deutsch polnisches Programmheft

Sonntag, 3.5.09, ab 15 Uhr, Turmvilla, Biergarten am O´leander
Frühlingsfest für die ganze Familie und Eröffnung des „Polnischen Frühlings“

Und dazu laden wir Sie auf das Herzlichste ein:

Donnerstag Mai 07, 2009

Im Mai wird in der Turmvilla das fünfte Kulturfestival unter dem Motto „Polnischer Frühling“ gefeiert. Es gibt Kultur, Kunst und Kulinarisches von unseren polnischen Nachbarn für Groß und Klein aus Nah und Fern.
deutsch polnisches Programmheft

Sonntag, 3.5.09, ab 15 Uhr, Turmvilla, Biergarten am O´leander
Frühlingsfest für die ganze Familie und Eröffnung des „Polnischen Frühlings“

Und dazu laden wir Sie auf das Herzlichste ein:

Freitag Mai 08, 2009

Im Mai wird in der Turmvilla das fünfte Kulturfestival unter dem Motto „Polnischer Frühling“ gefeiert. Es gibt Kultur, Kunst und Kulinarisches von unseren polnischen Nachbarn für Groß und Klein aus Nah und Fern.
deutsch polnisches Programmheft

Sonntag, 3.5.09, ab 15 Uhr, Turmvilla, Biergarten am O´leander
Frühlingsfest für die ganze Familie und Eröffnung des „Polnischen Frühlings“

Und dazu laden wir Sie auf das Herzlichste ein:

Samstag Mai 09, 2009

Im Mai wird in der Turmvilla das fünfte Kulturfestival unter dem Motto „Polnischer Frühling“ gefeiert. Es gibt Kultur, Kunst und Kulinarisches von unseren polnischen Nachbarn für Groß und Klein aus Nah und Fern.
deutsch polnisches Programmheft

Sonntag, 3.5.09, ab 15 Uhr, Turmvilla, Biergarten am O´leander
Frühlingsfest für die ganze Familie und Eröffnung des „Polnischen Frühlings“

Und dazu laden wir Sie auf das Herzlichste ein:

Sonntag Mai 10, 2009

Im Mai wird in der Turmvilla das fünfte Kulturfestival unter dem Motto „Polnischer Frühling“ gefeiert. Es gibt Kultur, Kunst und Kulinarisches von unseren polnischen Nachbarn für Groß und Klein aus Nah und Fern.
deutsch polnisches Programmheft

Sonntag, 3.5.09, ab 15 Uhr, Turmvilla, Biergarten am O´leander
Frühlingsfest für die ganze Familie und Eröffnung des „Polnischen Frühlings“

Und dazu laden wir Sie auf das Herzlichste ein:

Langer Abend der Ausstellung
Im Objektiv des Feindes
Die deutschen Bildberichterstatter im besetzten Warschau

Der Freundeskreis Willy-Brandt-Haus e.V. präsentiert unter der Schirmherrschaft der Stadtpräsidentin von Warschau, Hanna Gronkiewicz-Waltz, und des Regierenden Bürgermeisters von Berlin, Klaus Wowereit, den

Langen Abend der Ausstellung
Im Objektiv des Feindes Die deutschen Bildberichterstatter im besetzten Warschau am Sonntag, den 10. Mai 2009, um 18.00 Uhr

18.00 Uhr Begrüßung
Konrad Vanja, Direktor Museum Europäischer Kulturen, Staatliche Museen zu Berlin

Montag Mai 11, 2009

Im Mai wird in der Turmvilla das fünfte Kulturfestival unter dem Motto „Polnischer Frühling“ gefeiert. Es gibt Kultur, Kunst und Kulinarisches von unseren polnischen Nachbarn für Groß und Klein aus Nah und Fern.
deutsch polnisches Programmheft

Sonntag, 3.5.09, ab 15 Uhr, Turmvilla, Biergarten am O´leander
Frühlingsfest für die ganze Familie und Eröffnung des „Polnischen Frühlings“

Und dazu laden wir Sie auf das Herzlichste ein:

Dienstag Mai 12, 2009

Im Mai wird in der Turmvilla das fünfte Kulturfestival unter dem Motto „Polnischer Frühling“ gefeiert. Es gibt Kultur, Kunst und Kulinarisches von unseren polnischen Nachbarn für Groß und Klein aus Nah und Fern.
deutsch polnisches Programmheft

Sonntag, 3.5.09, ab 15 Uhr, Turmvilla, Biergarten am O´leander
Frühlingsfest für die ganze Familie und Eröffnung des „Polnischen Frühlings“

Und dazu laden wir Sie auf das Herzlichste ein:

Deutsch-Polnische Seniorenakademie
Ort: Collegium Polonikum, Slubice
12. Mai, Beginn: 15.00 Uhr

Referent: Prof. Dr. Werner Benecke

Mittwoch Mai 13, 2009

Im Mai wird in der Turmvilla das fünfte Kulturfestival unter dem Motto „Polnischer Frühling“ gefeiert. Es gibt Kultur, Kunst und Kulinarisches von unseren polnischen Nachbarn für Groß und Klein aus Nah und Fern.
deutsch polnisches Programmheft

Sonntag, 3.5.09, ab 15 Uhr, Turmvilla, Biergarten am O´leander
Frühlingsfest für die ganze Familie und Eröffnung des „Polnischen Frühlings“

Und dazu laden wir Sie auf das Herzlichste ein:

Donnerstag Mai 14, 2009

Im Mai wird in der Turmvilla das fünfte Kulturfestival unter dem Motto „Polnischer Frühling“ gefeiert. Es gibt Kultur, Kunst und Kulinarisches von unseren polnischen Nachbarn für Groß und Klein aus Nah und Fern.
deutsch polnisches Programmheft

Sonntag, 3.5.09, ab 15 Uhr, Turmvilla, Biergarten am O´leander
Frühlingsfest für die ganze Familie und Eröffnung des „Polnischen Frühlings“

Und dazu laden wir Sie auf das Herzlichste ein:

Beginn:14.05.2009

Sehr geehrte Damen und Herren, Szanowni Państwo!
wie in unserem Newsletter schon angekündigt, möchten wir Sie heute herzlich zu unserer zweitägigen Konferenz „Im Schatten der Metropolen – Perspektiven und Strategien ländlicher Entwicklung im deutsch-polnischen Grenzraum“ am 14. und 15. Mai 2009 in der Europäischen Akademie in Kulice einladen (www.kulice.pl).

Freitag Mai 15, 2009

Im Mai wird in der Turmvilla das fünfte Kulturfestival unter dem Motto „Polnischer Frühling“ gefeiert. Es gibt Kultur, Kunst und Kulinarisches von unseren polnischen Nachbarn für Groß und Klein aus Nah und Fern.
deutsch polnisches Programmheft

Sonntag, 3.5.09, ab 15 Uhr, Turmvilla, Biergarten am O´leander
Frühlingsfest für die ganze Familie und Eröffnung des „Polnischen Frühlings“

Und dazu laden wir Sie auf das Herzlichste ein:

Beginn:14.05.2009

Sehr geehrte Damen und Herren, Szanowni Państwo!
wie in unserem Newsletter schon angekündigt, möchten wir Sie heute herzlich zu unserer zweitägigen Konferenz „Im Schatten der Metropolen – Perspektiven und Strategien ländlicher Entwicklung im deutsch-polnischen Grenzraum“ am 14. und 15. Mai 2009 in der Europäischen Akademie in Kulice einladen (www.kulice.pl).

Beginn:15.05.2009

VIII Międzynarodowa Konferencja Naukowa DZIEJE WSI POMORSKIEJ pod kierownictwem naukowym prof. Radosława Gazińskiego i dr. Andrzeja Chludzińskiego
Kłopotowo/Klaptow, gmina Dygowo/Gemeinde Degow, powiat kołobrzeski/Landkreis Kolberg
15.–17. maja/Mai 2009
8. Internationale Wissenschaftliche Konferenz GESCHICHTE DES POMMERSCHEN DORFES unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Radosław Gaziński und Dr. Andrzej Chludziński

Program/Tagesordnung
15 maja (piątek) ◊ 15. Mai (Freitag)
9.00 Otwarcie konferencji ◊ Konferenzeroffnung

Samstag Mai 16, 2009

Im Mai wird in der Turmvilla das fünfte Kulturfestival unter dem Motto „Polnischer Frühling“ gefeiert. Es gibt Kultur, Kunst und Kulinarisches von unseren polnischen Nachbarn für Groß und Klein aus Nah und Fern.
deutsch polnisches Programmheft

Sonntag, 3.5.09, ab 15 Uhr, Turmvilla, Biergarten am O´leander
Frühlingsfest für die ganze Familie und Eröffnung des „Polnischen Frühlings“

Und dazu laden wir Sie auf das Herzlichste ein:

VIII Międzynarodowa Konferencja Naukowa DZIEJE WSI POMORSKIEJ pod kierownictwem naukowym prof. Radosława Gazińskiego i dr. Andrzeja Chludzińskiego
Kłopotowo/Klaptow, gmina Dygowo/Gemeinde Degow, powiat kołobrzeski/Landkreis Kolberg
15.–17. maja/Mai 2009
8. Internationale Wissenschaftliche Konferenz GESCHICHTE DES POMMERSCHEN DORFES unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Radosław Gaziński und Dr. Andrzej Chludziński

Program/Tagesordnung
15 maja (piątek) ◊ 15. Mai (Freitag)
9.00 Otwarcie konferencji ◊ Konferenzeroffnung

Beginn:16.05.2009

Grenzüberschreitende Aktivitäten mit Partnern in Polen und Tschechien sind ein wichtiger Bestandteil der Arbeit des Oberschlesischen Landesmuseums. Im Laufe der Jahre wurden viele Kontakte geknüpft und Kooperationspartner gewonnen. Beginnend mit dem Jahr 2009 wird das Oberschlesische Landesmuseum jährlich schlesischen Partnerinstitutionen die Gelegenheit bieten, sich in einer Ausstellung in Nordrhein-Westfalen zu präsentieren. Die Ausstellungsreihe beginnt mit der traditionellen gesamtschlesischen Hauptstadt Breslau.