Blick über die Oder

Slubice. Zwei Kilo Cannabis in Wohnung entdeckt
Ein 41-jähriger Bewohner der Grenzstadt Slubice, in dessen Wohnung die Polizei zwei Kilo getrockneten Hanfs zur Herstellung von Cannabis entdeckt hat, ist gestern festgenommen worden. Wie die zuständige Bezirkspolizei in Gorzów mitteilte, habe sie einen Hinweis erhalten, laut dem der Mann im Keller seiner Wohnung verdächtige Pflanzen anbaue. Der Mann war der Polizei bereits als Verkäufer von Rauschmitteln bekannt gewesen.

Zielona Góra (Grünberg).Unbekannter stoppt Züge per Funksignal
Ein bisher unbekannter Täter aus der Gegend von Zielona Góra sorgt derzeit bei der polnischen Bahn für Chaos. Zahlreiche Züge seien in den vergangenen Tagen durch ein per Funk gesendetes Notsignal ohne Grund zum Stehen gebracht wurden, berichten Medien. Der Störer muss sich bei der Bahn gut auskennen, denn Güterzüge würden vor allem an einer Steigung zum Halten gezwungen, wo sie später nur mit Mühe wieder losfahren können. Dem Täter droht bei Entdeckung eine mehrjährige Haftstrafe.

Gorzów (Landsberg). Traditionelles Theaterfest eröffnet
Mit dem Stück, „Berlin, vier Uhr morgens“ – einer Inszenierung des Theaters „Roma“ aus Warschau – hat gestern Abend in Gorzów das bereits 29. Fest der „Theaterbegegnungen“ begonnen. Bis zum Sonnabend werden weitere fünf Aufführungen von Bühnen der Hauptstadt und aus Zielona Góra gezeigt. Beginn ist jeweils 19 Uhr im Juliusz-Osterwa-Theater.
www.teatr-gorzow.pl

Zary (Sorau). 84-Jährige verklagt die Polizei
Weil die Aufzeichnung eines Notruftelefonats, das sie vor zwei Jahren mit der Polizei geführt hatte, ins Internet gelangt ist, hat eine 84-jährige Frau aus Zary die Behörde auf Schadensersatz verklagt. Die Frau wollte seinerzeit einen Brand melden, doch weil die Beamten sie schlecht verstanden und die Frau schwerhörig ist, kam es zu einem langen und zum teil kuriosen Gespräch. Seit dieses im Internet zu hören ist, machen sich zahlreiche Menschen über die Frau lustig. Der Fall kommt demnächst vor Gericht.

Stettin hat modernes Mobilfunknetz
Nachdem das Netz der Sendemasten in Stettin von 69 auf 131 erhöht wurde, verfüge die Stadt jetzt über das modernste Mobilfunknetz Europas. Das behauptet zumindest der Betreiber Polska Telefonia Cyfrowa, eine Tochter der T-Mobile-Gruppe. Auch die Anlagen in den Badeorten Swinoujscie (Swinemünde) und Miedzyzdroje (Misdroy) sollen erneuert werden.

Miedzyrzecz (Meseritz). Frauenleiche nach einem Jahr identifiziert
Polnische und englische Kriminalisten haben eine Frauenleiche, die bereits im Oktober 2011 in einem Wald bei Miedzyrzecz gefunden worden war, endlich identifizieren können. Laut der „Gazeta Lubuska“ handelt es sich um eine 29-jährige Frau aus Litauen, die nach England ausgewandert war und dort von ihrem früheren Ehemann ermordet worden sein soll. Der Mann, dem jetzt der Prozess gemacht wird, soll die Leiche in Polen vergraben haben.

Vollständiger Text/ cały tekst:
Veröffentlichung/ data publikacji: 13.11.2012