Workshop "Die Königlich-preußische Ostbahn" in Frankfurt (Oder)

1851 nahm sie ihren Betrieb auf – die erste bedeutende Eisenbahnlinie der Preußischen Staatseisenbahn, die die damals preußischen Gebiete östlich Berlins mit den heute polnischen Städten Danzig, Königsberg, Bromberg und Thorn verband.

Der Geschichte und Rolle dieser „Königlich-preußischen Ostbahn” widmet sich das jüngste Forschungsprojekt des an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) angesiedelten Instituts für angewandte Geschichte. Ziel des Projekts, dass gemeinsam mit dem Zentrum für euroregionale Studien in Gorzów durchgeführt wird, ist die Erarbeitung einer Ausstellung, die ab 7. Juni 2010 in der Ostgalerie im Gräfin-Dönhoff-Gebäude der Viadrina zu sehen sein wird.

Die wissenschaftliche Erarbeitung beginnt mit einem Workshop am 23. und 24. April 2010 an der Europa-Universität Viadrina, zu dem alle Interessierten eingeladen sind, die sich an der Ausstellung beteiligen möchten. Die Veranstaltung wird gedolmetscht und findet auf Deutsch und Polnisch statt. Die Teilnahme ist für Bewohner der Euroregion frei, weitere Interessierte müssen für Unterkunft und Verpflegung selbst aufkommen.

Das Projekt wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung im Rahmen des Programms der grenzübergreifenden Zusammenarbeit Polen (Wojewodschaft Lubuskie) - Brandenburg 2007-2013, Small Project Fund und dem Netzwerk-Projektefonds der Euroregion Pro Europa Viadrina, kofinanziert.

*Informationen zum Programm und Anmeldungen bis 15.04.2010 richten Sie bitte an:
*
Institut für angewandte Geschichte
Elzbieta Szumanska
E-Mail: eliszka@gmx.net

http://www.kuwi.euv-frankfurt-o.de/
de/lehrstuhl/kg/osteuropa/forschungsprojekte/Projekt_Ostbahn/Ostbahn/index.html

Event: 23.04.2010 - 00:00 - 24.04.2010 - 23:59
Vollständiger Text/ cały tekst:
Veröffentlichung/ data publikacji: 11.04.2010