Wenig Zeit zum Trauern

"Wir haben einen schrecklichen Schaden erlitten, doch wir dürfen uns nicht geschlagen geben." Jaroslaw Kaczynski scheint nach der Katastrophe von Smolensk, bei der er seinen Bruder Lech verloren hat, zum Kampf bereit. "Wir müssen ihr Werk fortsetzen", sagte der Parteichef der national-konservativen Partei Recht und Gerechtigkeit (PiS) in Polen kurz nach dem Unglück. Das sei die Partei den Toten schuldig.

Vollständiger Text/ cały tekst: http://www.fr-online.de/in_und_ausland/politik/aktuell/?em_c...
Veröffentlichung/ data publikacji: 22.04.2010