„Die jüdischen Belange“ erhitzen wieder die Gemüter