Märkische Allgemeine Zeitung

Andreas Hüneke über „malerische“ Freundschaften zwischen Deutschen und Polen

Das letzte Mal, dass eine ganze Ausstellung expressionistischer Kunst in Potsdam gezeigt wurde, ist schon ein bisschen länger her. Genauer gesagt – 90 Jahre. Der „Potsdamer Kunstsommer“ 1921 vereinte in der Orangerie im Park Sanssouci Werke bedeutender Expressionisten. Wer sich also für diese Kunstrichtung interessiert, sollte unbedingt die Schau mit Werken polnischer und deutscher Expressionisten besuchen, die noch bis 7. August im Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte (HBPG) zu sehen ist.

Veröffenlichung/ data publikacji: 23.07.2011

Für Europahaus-Vereinschef Werner Reimann sind die jungen Gäste im Kolberger Pfauenhof mehr als nur Touristen

In der einen Hand das Mikro, in der anderen ein Programmheft. So fühlt sich Werner Reimann in seinem Element. Gerade begrüßte er im Kolberger Pfauenhof eine Gruppe polnischer Schüler. Reimann weist die Gäste in den Tagesablauf ein: Besuch des Potsdamer Landtags, Besichtigung von Sanssouci, abends in den Reichstag.

Veröffenlichung/ data publikacji: 18.07.2011

Die deutsch-polnische Polizeiarbeit wird auch durch Sprachbarrieren erschwert

Sogar in Mecklenburg-Vorpommern springt man Klaus-Dieter Hübner (FDP) bei. Auf der Insel Usedom fordern Einwohner, an der polnischen Grenze die Kontrollen wieder einzuführen. Im Märkischen erntet Gubens Bürgermeister für seinen Ruf nach Kontrollen angesichts der Kriminalitätsentwicklung zwar Verständnis, aber keine Unterstützung. Der Grenzkriminalität sei nur in deutsch-polnischer Partnerschaft zu begegnen, meint etwa der Oberbürgermeister von Frankfurt (Oder), Martin Wilke (parteilos).

Veröffenlichung/ data publikacji: 16.07.2011

Uni-Jubiläum: Der erste Student an der Viadrina

Vor 20 Jahren, am 15. Juli 1991, wurde in Frankfurt (Oder) die Viadrina als Europa-Universität wiedergegründet. Lutz Wolfgramm ist deren Nummer 1: Zufällig ist er der erste Student geworden. "Als ich die Unterlagen bekommen habe, dachte ich, das ist ein Scherz", sagt der 39-Jährige heute. Damals tickten die Uhren so: Die Verwaltung vergab die Nummern, mit denen die Studenten registriert wurden, mit dem Eingang der Bewerbung.

Veröffenlichung/ data publikacji: 15.07.2011

Gäste aus ganz Deutschland kommen

Die Bretter, die die Welt bedeuten, befinden sich am Wochenende, 15. und 16. Juli, in Wittenberge. Bereits zum zwölften Mal wird die Elbestadt bei den bekannten Elblandfestspielen wieder zum Zentrum bekannter Operetten- und Filmmelodien. Das internationale Festival für Operette, Film- und Musicalmelodien hat in der Prignitz bereits Tradition und wird seit Jahren live im Fernsehen übertragen.

Veröffenlichung/ data publikacji: 13.07.2011

Spargelstecherin Aleksandra Janowska

Die Spargelsaison ist zu Ende. Aleksandra Janowska aus Polen hat in Bardenitz geerntet. Sie ist 51 Jahre alt und schon seit 15 Jahren dabei. Mit ihr sprach Andreas Koska.
Janowska: Die Deutschen sind freundlich und zuvorkommend. Ich habe noch nie schlechte Erfahrungen gemacht. Allerdings ist uns schon aufgefallen, wenn wir in einem Supermarkt sind und die Leute uns polnisch sprechen hören, dass man uns genauer beobachtet. Vielleicht hat man das Vorurteil, dass alle Polen Diebe sind. Ich weiß nicht, woher es kommt. Ich kann jedenfalls recht gut deutsch und komme gut zurecht.

Veröffenlichung/ data publikacji: 30.06.2011

Eine Erinnerung an den polnischen Dichter und Nobelpreisträger Czeslaw Milosz, der vor 100 Jahren in Wilna geboren wurde

Ich habe Czeslaw Milosz nur ein einziges Mal gesehen, bei einer Lesung im Rahmen des Internationalen PEN-Kongresses 1999. Aber dieser lauschige Sommerabend in Warschau hatte eine Szenerie, der etwas Unvergessliches anhaftete. Das zerfurchte Gesicht mit den buschigen weißen Augenbrauen konzentriert, die gichtige Hand auf einen Krückstock gestützt, trug der Literaturnobelpreisträger von 1980 mit wunderbarer, das hohe Alter Lügen strafender Leichtigkeit seine Verse vor, die in kieseligem, sanftem polnisch in den abendlichen Lazienki-Park hinauszurollen schienen.

Veröffenlichung/ data publikacji: 25.06.2011

Deutsch-polnischer Expressionismus - Internationales Projekt in Potsdam

In Kooperation mit dem Museum der Anfänge des polnischen Staates in Gniezno und dem Nationalmuseum in Posen haben die Organisatoren Arbeiten bedeutender avantgardistischer Künstler zusammengestellt. Zu sehen sind Gemälde, Skulpturen, Grafiken und Drucke von 23 deutschen und acht polnischen Expressionisten. Anlass ist der 20. Jahrestag des deutsch-polnischen Nachbarschaftsvertrags.

Veröffenlichung/ data publikacji: 24.06.2011

STUDIUM: Einblicke in praktische Fächer , Hochschule Lausitz lädt Schüler ein

Die Hochschule Lausitz (FH) bietet Schülern wieder die Möglichkeit, in Fächern zu schnuppern. Am 20. und 21. Juni erfahren sie alles über den Studiengang Chemie. Studierende und Lehrende beantworten am 20. Juni in Senftenberg Fragen, einen Tag später besuchen die Teilnehmer den Absolventen André Böhmer an seinem Arbeitsplatz bei der BASF in Schwarzheide.

Veröffenlichung/ data publikacji: 16.06.2011

Vor 70 Jahren, am 22. Juni 1941, überfiel Nazi-Deutschland mit drei Millionen Soldaten die Sowjetunion

Rolf-Dieter Müller ist Wissenschaftlicher Direktor am Militärgeschichtlichen Forschungsamt der Bundeswehr in Potsdam. Über neue Erkenntnisse und Theorien zum „Unternehmen Barbarossa“ sprachen mit ihm Dietmar Philipp und Joachim Riecker.
Müller: Wir haben heute ein geschlossenes Bild von der Vorgeschichte des „Unternehmens Barbarossa“: Am Anfang stehen Hitlers Buch „Mein Kampf“ und die Ideen vom Lebensraum im Osten.

Veröffenlichung/ data publikacji: 16.06.2011