(MOZ-)Blick über die Oder

Blick über die Oder

Warschau. Mehrheit vertraut nur dem Präsidenten
Polens Präsident Bronislaw Komorowski ist momentan der einzige Politiker, dem eine Mehrheit der Bevölkerung des Nachbarlandes ihr Vertrauen schenkt. Mit 71 Prozent führt das Staatsoberhaupt eine aktuelle Umfrage zu dieser Frage deutlich an. Selbst dem Zweitplatzierten – dem unabhängigen Abgeordneten Ryszard Kalisz – vertrauen nur 49 Prozent. Die dritte Position hat Außenminister Radoslaw Sikorski mit 46 Prozent. 50 Prozent gaben dagegen ausdrücklich an, dass sie dem Regierungschef Donald Tusk nicht vertrauen.

Veröffenlichung/ data publikacji: 26.11.2013

Blick über die Oder

Torun (Thorn). Polizei entdeckt drei Luxuslimousinen
Drei in Berlin gestohlene Luxuslimousinen der Marke Bentley Sport mit einem Gesamtwert von rund 750 000 Euro sind von der polnischen Polizei in der Nähe von Torun wiederentdeckt worden. Allerdings waren in der Nacht zum 8. November in einem Berliner Autohaus gleich fünf Wagen dieses Typs gestohlen worden. Zu dem Fahndungserfolg trug laut den Behörden bei, dass das Deutsch-Polnische Zentrum der Polizei- und Zollkooperation in Swiecko bei Frankfurt rasch informiert wurde.

Warschau/Danzig. Wachleute erhalten 50 Cent pro Stunde

Veröffenlichung/ data publikacji: 19.11.2013

Blick über die Oder

Zagan (Sagan). Streit um gebrauchte deutsche Panzer
Zwischen der Kleinstadt Zagan im Süden der Wojewodschaft Lebuser Land und der Gemeinde Wesola bei Warschau ist ein Streit um 116 Panzer vom Typ „Leopard“ entstanden, die die polnischen Streitkräfte für 100 Millionen Euro von der Bundeswehr übernehmen wollen. Der Grund besteht darin, dass sich in beiden Orten Garnisonen befinden, die durch die Übernahme der Panzer gestärkt würden. In Zagan hat sich deshalb sogar eine Initiative mit dem Namen „Leoparden für Zagan“ gebildet.

Miedzyrzecz (Meseritz). Gebet für Märtyrer von Meseritz

Veröffenlichung/ data publikacji: 12.11.2013

Blick über die Oder

Warschau. Bald mehr Rentner als Erwerbstätige
In Polen wird es aufgrund der anhaltend nie­drigen Geburtenzahlen schon bald zu einer noch größeren Überalterung der Gesellschaft als in der Bundesrepublik kommen. Das geht aus einer von der EU vorgelegten Prognose hervor. Demzufolge wird es im Nachbarland im Jahr 2060 nur noch 89 Berufstätige auf jeweils 100 Rentner geben. In Deutschland würden dagegen auch 2060 noch immer etwas mehr Erwerbstätige als Pensionäre leben. Gegenwärtig kommen in Deutschland rund 160 und in Polen sogar 170 Erwerbstätige auf je 100 Pensionäre.

Veröffenlichung/ data publikacji: 05.11.2013

Blick über die Oder

Lodz. Erzbischof warnt vor Halloween
Der Erzbischof von Lodz, Marek Jedraszewski, hat vor einer Beteiligung an den nach seiner Meinung „heidnischen Halloween-Feiern“ gewarnt. Diese Bräuche am 31. Oktober seien „vom Satans-Kult beeinflusst und mit den Lehren der Kirche unvereinbar“, erklärte Jedraszewski am vergangenen Sonntag während eines Gottesdienstes.

Warschau. Polen feiert am Freitag Allerheiligen

Veröffenlichung/ data publikacji: 29.10.2013

Blick über die Oder

Warschau. Im Supermarkt mit dem Handy bezahlen
Die Supermarktkette „Biedronka“ (deutsch: Marienkäfer) bietet seit Montag als erste in Polen den Kunden die Möglichkeit an, ihre Rechnungen auch per Handy zu bezahlen. Allerdings ist dafür ein spezielles System von der Bank Pekao erforderlich. Andere Banken wollen sich anschließen. „Biedronka“ gehört zu der portugiesischen Unternehmensgruppe Jerónimo Martins und hat über 2100 Filialen im Nachbarland.

Warschau. Betrunken Radfahren ist keine Straftat mehr

Veröffenlichung/ data publikacji: 22.10.2013

Blick über die Oder

Warschau. Zwei Millionen Polen leben im Ausland
2,13 Millionen Menschen mit polnischer Staatsbürgerschaft leben derzeit außerhalb der Landesgrenzen. Über 1,4 Millionen davon sind jünger als 39 Jahre. Die Zeitung „Rzeczpospolita“ kommentiert die von ihr veröffentlichten aktuellen Zahlen damit, dass es in Polen selbst noch immer zu wenig attraktive Berufsangebote für jüngere Leute gäbe und viele deshalb im Ausland arbeiteten.

Swinoujscie (Swinemünde). Tunnel zur Insel Usedom nicht in Sicht

Veröffenlichung/ data publikacji: 08.10.2013

Blick über die Oder

Sulechów (Züllichau). Angler zieht Horn von Auerochsen aus See
Aus einem schlammigen See in der Nähe von Sulechów (Wojewodschaft Lebuser Land) hat ein Angler das Horn eines Auerochsens gezogen. Über diese kleine Sensation berichtet die Zeitung „Gazeta Lubuska“. Die Auerochsen gelten bereits seit dem 17. Jahrhundert als ausgestorben. Der Angler, der eigentlich Welse fangen wollte, hatte seine Ausrüstung über Nacht ausgelegt. Am Morgen zog er das Horn an Land.

Stettin. Tandemfahrer begleiten Blinde

Veröffenlichung/ data publikacji: 01.10.2013

Blick über die Oder

Kolobrzeg (Kolberg). Herrenlose Hunde leben in Wolfsrudel
In einem ausgedehnten Waldgebiet südlich von Kolberg – nahe der polnischen Ostseeküste – wurde ein Rudel entdeckt, in denen Wölfe gemeinsam mit herrenlosen Hunden leben. Da die Vermutung besteht, dass sich die Hunde und Wölfe kreuzen könnten, soll das Rudel jetzt von Wissenschaftlern besonders beobachtet werden. In der Region sollen mittlerweile circa 40 Wölfe leben.

Prudnik. Friedensfahrtsieger Stanislaw Szozda tot

Veröffenlichung/ data publikacji: 24.09.2013