"Soziale Apartheid" in Dänemark

ie Regierung in Kopenhagen hat ein neues Gesetzespaket präsentiert, das den Familiennachzug massiv begrenzen will. Schon nach geltendem Recht müssen beide Partner einer Familienzusammenführung mindestens 24 Jahre alt sein. In Zukunft müssen sie auch noch die Mindestquote eines "integrationsrelevanten" Punktesystems erfüllen. Benotet werden Ausbildungsniveau, Sprachkenntnisse, mutmaßliche Chancen auf dem Arbeitsmarkt und Wohnungssituation. Statt bislang schon 7.000 muss ein Bankguthaben von 14.000 Euro hinterlegt werden. Reichen die Punkte nicht aus, bleibt die Tür nach Dänemark für den Ehepartner oder die Ehepartnerin verschlossen. Ob das Paar Kinder hat, spielt keine Rolle.

Vollständiger Text/ cały tekst: http://www.taz.de/1/politik/europa/artikel/1/soziale-aparthe...
Veröffentlichung/ data publikacji: 15.11.2010