Gedenken an die Opfer

Christian Wulff nimmt sich Zeit. Viel Zeit. Lange steht er dort, den Kopf in stiller Einkehr gesenkt, wo auf den Tag vor 40 Jahren Willy Brandt gekniet hat: am Denkmal für den Aufstand im jüdischen Ghetto von Warschau.
Der Bundespräsident war 1970 elf Jahre alt. Dennoch habe er, aufgewachsen in einem politisch engagierten Elternhaus, die Bedeutung der Geste des Bundeskanzlers gespürt: „Damit entwickelte sich das Bild eines anderen Deutschen, eines anderen Deutschlands, des freiheitlichen, demokratischen und friedlichen Deutschlands, das den Ausgleich mit seinen Nachbarn sucht.“

Vollständiger Text/ cały tekst: http://www.fr-online.de/politik/gedenken-an-die-opfer/-/1472...
Veröffentlichung/ data publikacji: 08.12.2010