"Messen mit Polen ausbauen"

Frankfurt muss seine Chancen in der grenzüberschreitenden Kooperation nutzen. Das sagte Wirtschaftsminister Ralf Christoffers (Linke) bei einem Redaktionsgespräch. Dazu gehöre ein klares deutsch-polnisches Profil der Messen. Christoffers regt an, das Profil der in Frankfurt stattfindenden Messen und Ausstellungen zu schärfen. Die Messestandorte in Brandenburg und in Westpolen stünden untereinander im Wettbewerb. Wenn Frankfurt zu einem neuen Messekonzept kommen wolle, dann nur mit polnischen Partnern. „Deutsch-polnische Ausstellungen können das Frankfurter Alleinstellungsmerkmal sein. Das ist eine Chance“, empfiehlt Christoffers.

Vollständiger Text/ cały tekst: http://www.moz.de/artikel-ansicht/dg/0/1/288704/
Veröffentlichung/ data publikacji: 04.04.2011