Am Jahrestag bricht Streit um Smolensk-Unglück aus

Am Wochenende sorgte ein Vorfall in Smolensk für Empörung in Polen. Kurz vor der Trauerfeier, zu der am Montag die Präsidenten Bronislaw Komorowski und Dmitri Medwedjew am Unglücksort sein werden, tauschten die russischen Behörden dort über Nacht die Gedenktafel für die Opfer aus.
Auf der voriges Jahr von den Polen installierten Tafel hatte auch gestanden, warum die Delegation 2010 auf dem Weg nach Russland gewesen war: um der Opfer des „sowjetischen Völkermords von 1940“ in Katyn und anderen Orten zu gedenken, bei dem auf Befehl Stalins 22.000 inhaftierte Polen erschossen worden waren.

Vollständiger Text/ cały tekst: http://www.welt.de/politik/ausland/article13130249/Am-Jahres...
Veröffentlichung/ data publikacji: 11.04.2011