„Europa-Zug“ fährt durch Brandenburg

Vom 16. bis zum 18. Mai organisieren Studierende der Europa Universität Viadrina gemeinsam mit EuroDesk (Fürstenwalde) und Europe Direct (Frankfurt/Oder) zum Thema „Jugend – Europa – Beschäftigung“ zahlreiche Aktionen im Rahmen der Europäischen Jugendwoche. Kernbestandteil ist dabei ein von Schülern gestalteter Europa-Zug, der am 18. Mai durch Brandenburg fährt. Jugendliche mit Auslandserfahrung sitzen den ganzen Tag im Zug bereit um über Arbeits- und Studienmöglichkeiten in der EU zu informieren. Der Zug wird in Fürstenwalde, Frankfurt/Oder und Eisenhüttenstadt halten.
An den Bahnhöfen Frankfurt/Oder und Eisenhüttenstadt wird es zudem Infostände von Vereinen und Institutionen geben. Teilnehmer eines von einer jungen französischen Theatertruppe geleiteten deutsch-polnischen Theaterworkshop werden im Zug und an den Bahnhöfen Aufführungen zum Thema zeigen. Zum Abschluss werden die Jugendlichen mit ihrem Zug auf die Grenzbrücke fahren um dort Luftballons mit ihren Wünsche an EU-Politiker steigen lassen.
In einem Grußwort dankte Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck den Organisatoren „für ihr beispielgebendes Engagement“ und wünscht dem Vorhaben viel Erfolg. „Europa braucht die Mitwirkung insbesondere von jungen Leuten", so Platzeck zu den Studenten.
Das komplette Programm der Aktion finden Sie unter: www.imzug.eu

Ansprechpartner: Robert Schmidt, Student der „European Studies“ an der Europa Universität Viadrina, + 49 177 7616329,

Event: 16.05.2011 - 08:00 - 18.05.2011 - 22:00
Vollständiger Text/ cały tekst: http://www.jugendfuereuropa.de/presseportal/europaeische-jug...
Veröffentlichung/ data publikacji: 06.05.2011