Der Polanski der Polen

Erst Wut, dann Stolz: Exklusive Einblicke in die Stasi-Akte des weltberühmten Regisseurs. Anhand des bislang unbekannten Materials lässt sich das wechselhafte Verhältnis der Staatsmacht zu Polanski ablesen. Im demokratischen Polen nach 1989 dann wird Polanski als "großer polnischer Regisseur" gefeiert. Als er 2002 für die Weltpremiere seines "Der Pianist" ausgerechnet Warschau wählt, ist der Stolz dort enorm. Staatspräsident Aleksander Kwasniewski und Premierminister Leszek Miller kommen zur Premiere.

Vollständiger Text/ cały tekst: http://www.welt.de/print/die_welt/kultur/article13360603/Der...
Veröffentlichung/ data publikacji: 09.05.2011