Kein Geld, kein Gedenken Museum im ehemaligen KZ Sobibor geschlossen

„Ohne Geld können wir nicht funktionieren“, sagt Marek Bem. Anfang Juni musste der Leiter der KZ-Gedenkstätte Sobibor sein Museum schließen. „Wir sind selbst schockiert“, sagte Bem der polnischen Tageszeitung „Rzeczpospolita“. Bis zuletzt hatte der langjährige Leiter für die Finanzierung der Überreste jenes Nazi-Vernichtungslagers gekämpft, in dem der kürzlich in München verurteilte KZ-Aufseher John Demjanjuk Dienst tat.

Vollständiger Text/ cały tekst: http://www.tagesspiegel.de/politik/kein-geld-kein-gedenken-m...
Veröffentlichung/ data publikacji: 03.06.2011