Opfer des Opfers: Eine polnische Tragödie

Wohl selten hat eine Angehörige der zweiten Generation so gnadenlos mit einer Mutter abgerechnet wie die polnische Filmkritikerin und Schriftstellerin Bozena Keff in ihrem "Stück über Mutter und Vaterland". In Polen verstörte das Stück vor allem wegen seiner Attacke auf den kulturell verankerten Mutter-Mythos. In Deutschland dürften stärker noch die blasphemische Art des Umgangs mit dem Opfer schockieren, der Hass, der kein Blatt mehr vor den Mund nimmt und Empathie nicht mehr ermöglicht.
Bozena Keff: Ein Stück über Mutter und Vaterland. Leipziger Literaturverlag, Leipzig. 84 S., 14,99 Euro.

Vollständiger Text/ cały tekst: http://www.welt.de/print/die_welt/vermischtes/article1343645...
Veröffentlichung/ data publikacji: 18.06.2011