Polen, mitten in Europa

Polen ist ein schreckliches Land. Zumindest sagen das viele Polen. Neue polnische Bekannte fragen mich immer wieder, wie ich es in ihrem Land mehrere Jahre - ohne Schäden an Leib, Seele und Auto - habe aushalten können. Und dann beginnen sie über dieses Land zu klagen. Die Bürokratie. Die staatliche Eisenbahn. Die Preise auf Westniveau. Das marode Gesundheitswesen, die letzte Domäne der alten Staatswirtschaft, in der monatelange Warteschlangen ihr (lebensgefährliches) Unwesen treiben. Außerdem sind zu beklagen: Die Politiker. Die Dummköpfe. Die Rüpel im öffentlichen Raum und auf der Straße, mit und ohne Auto. Apropos Auto: Verkehrsstaus, nicht zu vergessen. Die vielen Baustellen. Manche klagen, die Kirche habe immer noch zu viel Einfluss. Andere klagen, die Kirche habe inzwischen zu wenig Einfluss. Alle klagen, stöhnen, schlagen die Hände über dem Kopf zusammen oder lassen sie resigniert sinken. Wieder andere wählen den schnellsten Ausweg und gehen ins Ausland.
Vollständiger Text/ cały tekst: http://www.welt.de/print/wams/politik/article13450566/Polen-...
Veröffentlichung/ data publikacji: 26.06.2011