Wiederherstellung verlorener jüdischer Friedhöfe - Internationale Workcamps

Hier finden Sie einen Fernsehbericht über das Camp 2011 in Aizpute (in lettisch) und einen schriftlichen ausführlichen Bericht über das Camp 2011 in Aizpute (in deutsch).
"Bisher durchgeführt und dokumentiert wurden Workcamps zur Wiederherstellung der verlorenen jüdischen Friedhöfe in Plavinas, Livani, Vishki und Talsi (alle in Lettland)."
"Allen Camps gemeinsam ist, dass wir auch versuchen die Geschichte der Juden vor Ort zu erhellen. An diesen Camps haben Jugendliche aus Deutschland, Lettland, Israel, den Niederlanden und Österreich teilgenommen. Die zuständige jüdische Gemeinde in Riga war anfangs sehr skeptisch: 'Deutsche und Christen und jüdischer Friedhof, das kann nur eine Katastrophe geben.' Die Zusammenarbeit hat sich inzwischen so gut entwickelt, dass man uns gerne weitere 80(!) Friedhöfe anvertrauen möchte."
"Die Ev. Kirche im Rheinland prämierte das Projekt 2009 als ein beispielhaftes Zusammenarbeiten innerhalb der christlich-jüdischen Dialogs. Inzwischen gibt es eine eigene organisatorische Basis für die Friedhofscamps mit dem gemeinnützigen Verein LOT e.V."

Und hier noch zwei weitere Links zu demselben Thema:
Wie alles anfing: http://www.lysithea.nl/ibo/english/text/gostini/location.htm
The tombstones of the Jewish cemetery of Vishki: http://usdin.dumes.net/klaus.html

Vollständiger Text/ cały tekst: http://www.friedhofsprojekt.de/
Veröffentlichung/ data publikacji: 26.08.2011