Warum Kaczynski die bösen Deutschen ins Feld führt

Auf den letzten Metern, in den letzten Tagen vor der Parlamentswahl am Sonntag, hat Oppositionsführer Jaroslaw Kaczynski die deutsche Karte aus dem Ärmel gezogen. Erst ging es gegen die Bundeskanzlerin: "Ich glaube nicht, dass die Kanzlerschaft Angela Merkels das Ergebnis reinen Zufalls war", orakelte der Konservative Kaczynski.
Auf Nachfragen von Journalisten zog er sich jedoch auf seine bewährte Strategie zurück, die da lautet: Ich weiß was, aber ich verrate es nicht. Merkel wolle eine „weiche Unterordnung“ Polens unter deutsche Großmachtinteressen.

Vollständiger Text/ cały tekst: http://www.welt.de/politik/ausland/article13642815/Warum-Kac...
Veröffentlichung/ data publikacji: 05.10.2011