Besuch beim Physiker Sebastian Pflugbeil: Die Geldmaschine

Ich denke, die Gesundheitsschäden, die in Fukushima als Erstes auftreten werden, sind: Totgeburten, Down-Syndrom, Schilddrüsenkrebs.
Es entstehen jetzt unabhängige Strahlenmessstellen von Bürgerinitiativen, weil die Regierung nicht Willens und nicht in der Lage ist, die Bevölkerung darüber zu informieren, wie hoch die Strahlen- und Nahrungsmittelbelastungen sind.
Die japanische Regierung hat momentan in der Problembewältigung eine ,abenteuerliche' Stoßrichtung, sie macht Propaganda dafür, dass alle Präfekturen Japans einen Teil des kontaminierten Mülls abnehmen und in Müllverbrennungsanlagen entsorgen. Die sind aber gar nicht auf die Rückhaltung von radioaktivem Dreck ausgelegt. Das wirkt dann wie ein Staubsauger, nur verkehrt herum. Der Dreck wird in die Luft geblasen und über ganz Japan verteilt. Das ist dermaßen schwachsinnig."

Vollständiger Text/ cały tekst: http://www.taz.de/Besuch-beim-Physiker-Sebastian-Pflugbeil/!...
Veröffentlichung/ data publikacji: 28.11.2011