«Nur ein Ziel: Den Tod»

Der deutsche Bundestag hat am Freitag der Opfer des Nationalsozialismus gedacht. Anlass war der 67. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz. Der Literaturkritiker Marcel Reich-Ranicki erinnerte in seiner Rede an die Deportation der Juden aus dem Warschauer Ghetto ins Vernichtungslager Treblinka im Sommer 1942. «Die Aussiedlung aus Warschau, sie hatte nur ein Ziel, sie hatte nur einen Zweck: Den Tod», sagte der 91-jährige Holocaustüberlebende.

Vollständiger Text/ cały tekst: http://www.nzz.ch/nachrichten/politik/international/der_deut...
Veröffentlichung/ data publikacji: 27.01.2012