Andrzej Łazowski

Ich heiße Andrzej Łazowski, bin 35 Jahre alt und wohne gegenwärtig in Stettin. Neben meiner beruflichen Tätigkeit als Kunstfotograf engagiere ich mich gesellschaftlich und kulturell in der Öffentlichkeit. So habe ich den Verein „Czas Przestrzeń Tożsamość“ (Zeit Raum Identität) gegründet und bin seit 2004 Vorstandsvorsitzender dieses Vereins. Meine Tätigkeit als Fotograf wurde unter anderem 2005 im Zusammenhang mit dem regelmäßig in Stettin stattfindenden Europäischen Zwillingstreffen mit dem Titel Europäischer Fotograf der Zwillinge gewürdigt.

Seit vielen Jahren engagiere ich mich im deutsch-polnischen Grenzgebiet. In diesem Jahr habe ich mich sozusagen für einen Seitenwechsel entschieden, um jenseits der Grenze unter deutschen Freunden zu leben und so ihre Kultur, ihr Leben und die Orte, an denen sie leben kennen zu lernen. Ich stelle mir vor, dort ein eigenes Haus zu haben das gleichzeitig als mein künstlerischer Wirkungsort dienen soll. Dieses Haus soll ein offenes Haus sein, allen zugänglich, und mit meiner künstlerischen Werkstatt möchte ich einen Beitrag dazu leisten, für meinen neuen Wohnort zu werben und ihn anderen Menschen vorzustellen. Ich bin fest entschlossen, mich auch nach meinem Umzug aktiv in das gesellschaftliche Leben vor Ort einzubringen.

Meine besondere Aufmerksamkeit gehört der Raumordnung und der Geschichte, insofern sie entweder noch nicht entdeckt oder bisher in falschem Licht dargestellt wurde. Außerdem interessiere ich mich für die Zusammenhänge zwischen verlorener Identität, Stillstand und dem Gefühl, nichts tun zu können. Jeweils auf die Gegebenheiten zugeschnittene Veranstaltungen aus den Bereichen Kunst und Kultur (Theateraufführungen, Konzerte, Ausstellungen) können die Menschen vor Ort inspirieren, den Orten ihre Würde wiedergeben und die Erinnerung an die Ordnung der Dinge wiederbringen. Ich bin sicher, dass ich als Künstler - als sozial engagierter Künstler – meinem neuen Wohnort viel Gutes bringen kann.

Daher wende ich mich hier mit der Bitte um Unterstützung an Sie. Es geht nicht immer nur um Geld: Vor kurzem erst wollte ich ein altes Pfarrhaus kaufen. Ich hatte vor, ein Themendorf zu schaffen und mit der Gemeinde unter Nutzung der nebenstehenden Kirche gemeinsame Projekte zu organisieren. Leider kam ich zu spät, jemand war mir mit dem Kauf einige Tage zuvorgekommen.

Ich studierte von 1994-1997 in der Schule für professionelle Fotografie der Akademie der Schönen Künste in Posen, habe mein Diplom bei Professor Stefan Wojnicki gemacht und anschließend 1997-2000 an der Akademie der Schönen Künste an der Fakultät für Medienkommunikation studiert (Diplom bei Krzysztof J. Baranowski und Andrzej Florkowski). Im Jahre 1996 r. erhielt ich den Kunstpreis der Stadt Szczecin für das Jahr 1995. Seit 1997 habe ich ein Fotokunstatelier im Künstlerhaus in der ul. Lenartowicza 3-4 in Stettin. Ich beschäftige mich mit Werbe- und Kunstfotografie.

Im Jahre 2008 erhielt ich aufgrund einer Publikumsbefragung der Zeitung Gazeta Wyborcza, des Fernsehsenders TVP3 Szczecin und des Polnischen Radios Szczecin den dritten Platz der Ausschreibung des Kulturereignisses des Jahres und den Szczupak-Preis.

In den Jahren 1994-2000 nahm ich an über 50 Gruppenausstellungen in Polen (u.a. in Gorzów Wielkopolski, Koszalin, Płock, Poznań, Radom, Rzeszów, Sopot, Wrocław) sowie im Ausland (Österreich, Brasilien, Iran, Hongkong, Deutschland, Schweden) teil. Darüber hinaus habe ich mehr als 40 Einzelausstellungen organisiert.

Seit zwei Jahren organisiere ich auch Freilichtausstellungen unter Einbeziehung der Stadtlandschaft. Weitere Informationen über meine Tätigkeit finden Sie auf meiner Internetseite www.lazowski.eu bzw. auf der Seite des Vereins Zeit Raum Identität (www.cpt.org.pl)

Meine Frau Edyta Łazowska ist Juristin. Studiert hat sie an der Stettiner Universität, gegenwärtig arbeitet sie bei der Speditionsfirma Schenker, sie spricht Deutsch. Wir haben zwei Söhne, Marcjan Tytus ist sieben Jahre und lernt zwei Fremdsprache, darunter auch Deutsch, im September soll er eingeschult werden. Mein jüngerer Sohn Miłosz ist erst 6 Monate alt.

Ich wende mich an Behörden und Menschen, die sich im deutsch-polnischen Grenzraum engagieren bzw. in den Bereichen Kunst und Öffentlichkeit tätig sind mit der Bitte, mich bei der Suche nach einem geeigneten Haus für meine Tätigkeit als Fotokünstler und für meine Familie zu unterstützen.

Ich freue mich auf eine Antwort Ihrerseits.

Hochachtungsvoll
Andrzej Łazowski

Andrzej Łazowski
ul. Lenartowicza 3-4
71-445 Szczecin, Polen
www.lazowski.eu
www.cpt.org.pl
e-mail: lazowski@post.pl