Nord Stream legt Umweltbericht vor

Der Bau der Ostseepipeline hat nach Einschätzung des Bau- und Betreiberkonsortiums Nord Stream bisher geringe Auswirkungen auf die Umwelt verursacht. Die den Behörden im Juli 2012 vorgelegten Untersuchungen hätten ergeben, dass es auch im zweiten Verlegejahr, 2011, keine messbaren Störungen von Seevögeln und Schweinswalen in der Pommerschen Bucht gegeben habe, sagte Nord-Stream-Umweltmanager Jan Kube während einer Überwachungsfahrt am Dienstag auf dem Greifswalder Bodden. Umweltschützer übten dagegen Kritik.

Vollständiger Text/ cały tekst: http://www.ostsee-zeitung.de/greifswald/index_artikel_komple...
Veröffentlichung/ data publikacji: 31.07.2012