„Grenze muss auch in den Köpfen fallen“

„Ziel ist für uns allgemein, unsere Beziehungen zum polnischen Nachbarn zu normalisieren“, sagt Fritz Spalink, Vorsitzender des Heringsdorfer Präventionsrates. Dieser hat die Ausstellung in Kooperation mit dem Projekt „perspektywa“ der Regionalen Arbeitsstelle für Bildung, Integration und Demokratie (RAA) Mecklenburg-Vorpommern e.V. nach Usedom geholt. Es gehe darum, „Vertrauen ohne gegenseitige Vorwürfe“ aufzubauen und die Zusammenarbeit zu verbessern: „Wir leben doch ganz gut voneinander.“

Vollständiger Text/ cały tekst: http://www.perspektywa.de/aktuelles/ak-details/article/18201...
Veröffentlichung/ data publikacji: 11.08.2012