Erstes Lehrbuch für Polen und und Deutsche

Für die einen geschah es in Tannenberg, die Polen nennen den Ort im Osten ihres Landes Grunwald. Am 15. Juli 1410 brachte dort ein polnisches Heer den Rittern des Deutschen Ordens ihre schmerzhafteste Niederlage bei. Bis in die jüngere Vergangenheit wurde dieses historische Ereignis mystifiziert und politisch instrumentalisiert. Auf polnischer wie auf deutscher Seite gab es jahrhundertelang widerstreitende Interpretationen, es löste emotionale Aufwallungen und zeitweise finsteren Nationalismus aus. Es gibt zahllose Beispiele für solch unvereinbare Sichten. Am Aktuellsten ist sicher der Streit um Flucht und Vertreibung in der Folge des zweiten Weltkriegs. Jetzt soll deutsch-polnische Geschichte erstmals in einem gemeinsamen Lehrbuch für die Schulen in beiden Ländern dargestellt werden.

Vollständiger Text/ cały tekst: http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/archiv/.bin/dump...
Veröffentlichung/ data publikacji: 19.05.2008