Das Schweigen brechen

Arroganz, Schikane, Terror und Tod: Israelische Soldaten berichten von ihrem Einsatz in den besetzten palästinensischen Gebieten. Fotoausstellung von »Breaking the Silence«
Sie sind jung, sie tragen Uniform und Waffe. Sie waren in den besetzten palästinensischen Gebieten im Einsatz, praktisch allmächtig – und sorgen sich nun um ihre Heimat. Weil sie ihr Land Israel lieben, brechen sie ihr Schweigen darüber, was sie getan und erlebt haben. »Breaking the Silence« macht die Besatzung zum Thema, damit sie eines Tages Geschichte werden kann.

Vollständiger Text/ cały tekst: http://www.jungewelt.de/2012/09-22/004.php
Veröffentlichung/ data publikacji: 22.09.2012