Blick über die Oder

Zielona Góra (Grünberg). 17 Wildschweine in der Stadt erschossen
Frei lebende Wildschweine werden in der Stadt Zielona Góra immer mehr zur Plage. Bei einer Jagd in Parkanlagen konnten jetzt 17 Tiere erlegt werden, berichtet die Zeitung „Gazeta Lubuska“. Eine Ursache für die Plage sind weggeworfene Lebensmittel.

Warschau. Immer weniger wollen den Euro
Nur noch 30 Prozent der Polen würden derzeit die Ablösung der Landeswährung Zloty durch den Euro begrüßen. Das geht aus einer Umfrage hervor, die alljährlich vom Finanzministerium in Auftrag gegeben wird. Während die Zahl der Befürworter seit vier Jahren kontinuierlich sinkt, ist die der Gegner auf 58 Prozent gestiegen. Zwölf Prozent war das Thema egal.

Chojna (Königsberg/Nm). Fest rund um die Marienkirche
Mit einer Fotoausstellung und einem Konzert werden am Freitagnachmittag in Chojna (Königsberg/Neumark) bei Schwedt die „23. Tage der Integration, Freundschaft und Ökumene“ eröffnet. Bis zum Sonntag steht die 1945 schwer zerstörte und seit 1988 restaurierte Marienkirche im Zentrum von historischen Führungen, einem Volksfest sowie von Gottesdiensten.
www.marienkirche-chojna.de

Warschau. Jeder Dritte ist noch nie geflogen
Jeder dritte Pole hat noch nie in seinem Leben eine Flugreise unternommen. Laut der Zeitung „Rzeczpospolita“ ist dies einer der höchsten Prozentsätze innerhalb der EU. Lediglich Slowaken fliegen weniger als Polen.

Boleslawiec (Bunzlau). Töpfermarkt und Lehmparade
Im wegen seiner traditionellen Keramikwaren bekannten niederschlesischen Bunzlau wird vom Mittwoch bis zum Sonntag der „Töpfermarkt“ gefeiert. Absoluter Höhepunkt ist eine Lehmparade, bei der am Sonnabend ab 14 Uhr vom Kopf bis Fuß in Erdfarben getauchte Akteure durch den Ort ziehen. Auch eine „Hochzeit in Lehm“ soll es in diesem Jahr geben. Im Museum der Stadt steht zudem eine Nachbildung des 1753 geschaffenen größten Topfes der Welt.

Gdynia (Gdingen). Hooligans verprügeln mexikanische Seeleute
Eine Gruppe betrunkener und gewalttätiger Fußballfans hat am Sonntagabend am Strand der Hafenstadt Gdynia mehrere Matrosen eines mexikanischen Marineschulschiffs krankenhausreif geschlagen. Die Hooligans waren in den Farben des oberschlesischen Vereins „Ruch Chorzów“ gekleidet, der in Gdynia ein Spiel hatte. Auf einem Video, das von einer Kamera am Strand aufgezeichnet wurde, ist aber auch zu sehen, wie einer der Mexikaner zunächst eine junge Frau belästigte.

Gietrzwald (Dietrichswalde). 1944 abgestürztes Flugzeug geborgen
Ein deutsches Flugzeugwrack vom Typ Heinkel He 111 wird derzeit aus einem Sumpfgelände bei Gietrzwald in der Nähe von Olsztyn (Allenstein) geborgen. Die Maschine, die ursprünglich als Verkehrsflugzeug konzipiert war, im Zweiten Weltkrieg aber häufig als Bomber eingesetzt wurde, war im Herbst 1944 in den Masuren abgestürzt.

Vollständiger Text/ cały tekst:
Veröffentlichung/ data publikacji: 20.08.2013