Polen plädieren für Kastration bei Kindesmissbrauch

Was zunächst ein emotionaler Ausrutscher des polnischen Premiers Donald Tusk zu sein schien, ist nun offizielles Projekt seiner liberal-konservativen Regierung: Verurteilte Kinderschänder sollen zur chemischen Kastration gezwungen werden können. Rechtsexperten halten das Projekt für nicht vereinbar mit der polnischen Verfassung. In der Bevölkerung aber ist die Forderung nach chemischer Kastration von Kinderschändern sehr populär.

Vollständiger Text/ cały tekst: http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/archiv/.bin/dump...
Veröffentlichung/ data publikacji: 18.09.2008