Hereinbrechende Ränder

Die innenpolitischen Vorstösse der abgewählten rechtskonservativen Regierung Kaczynski haben vor allem zwei soziale Gruppen in Polen aktiviert: die Frauen und die Schwulen. Die Ersten folgten dem Aufruf der ersten Skandalautorin des Landes, gründeten eine Frauenpartei und zogen in den Wahlkampf, die Zweiten wurden durch die literarischen Erfolge von drei homosexuellen Schriftstellern salonfähig gemacht.

Vollständiger Text/ cały tekst: http://www.nzz.ch/nachrichten/kultur/aktuell/hereinbrechende...
Veröffentlichung/ data publikacji: 11.12.2007