Weiße Flecken, schwarze Flecken

Eines der beliebtesten Lieder der antikommunistischen Opposition in Polen war in den achtziger Jahren die „Ballade über das Weiß“. Darin beschreibt der Liedermacher Jacek Kaczmarski, der die musikalische Stimme der Gewerkschaft Solidarnosc war, die polnische Geschichte als Folge „weißer Flecken“. Über „weiße Flecken geht in Sibirien die Menge der Verbannten“, mit „weißem Kalk werden weiße Schädel zugeschüttet, weiß werden die Pakte unterschrieben, weiß brennt Warschau“. Dann nimmt der Text eine dialektische Wendung: Dieses Weiß leuchtet, in seinem Licht leben die Erinnerung an die Leiden und das Bewusstsein, es könne besser werden, „es verwundert nicht, dass sie sich darangemacht haben, diese Flecken zuzuschmieren“.

Vollständiger Text/ cały tekst: http://www.faz.net/s/Rub7FC5BF30C45B402F96E964EF8CE790E1/Doc...
Veröffentlichung/ data publikacji: 23.12.2007