Wendepunkt am Wawel-Hügel

Polen befindet sich im Schockzustand. Es gibt kein Atemholen. Seit einer Woche werden fast jeden Tag mit großem Geleit Särge durch Warschau transportiert. Quälend langsam nur können die 96 Opfer des Absturzes von Smolensk identifiziert und in ihre Heimat überführt werden. Traueranzeigen füllen die Seiten der Zeitungen und die Nation wird täglich neu an die Katastrophe erinnert. Das Trauma wird tiefe Spuren in Polen hinterlassen. Wie verkraftet es ein Land, auf diese tragische Weise einen großen Teil der Elite zu verlieren?

Vollständiger Text/ cały tekst: http://www.fr-online.de/in_und_ausland/politik/meinung/?em_c...
Veröffentlichung/ data publikacji: 17.04.2010