Sprachschule unterstützt interkulturelle Kompetenz

Zu den vielen Facetten der Niederlausitz gehöre ihre besondere kulturelle Prägung und Mehrsprachigkeit, heißt es in einer Mitteilung der Schule für Niedersorbische Sprache und Kultur.

Dies gelte mehr denn je, könnten doch Deutsche, Sorben (Wenden) und Polen ohne größere Hindernisse nach Deutschland oder Polen reisen, dort lernen, studieren und arbeiten. «Unerwartet eröffnen sich neue Chancen und Aussichten, die ihre Berufskompetenz stärken» , sagt Maria Elikowska-Winkler. Die interkulturelle Kompetenz und deren wichtigste Grundlage, die Nachbarsprache Polnisch, gewinne zusehends an Bedeutung.

Vollständiger Text/ cały tekst: http://www.lr-online.de/regionen/cottbus-spree-neisse/Cottbu...
Veröffentlichung/ data publikacji: 16.02.2008