Polen setzt auf Atomstrom

Während in Deutschland weiter heftig über die Verlängerung der Laufzeiten für Atomkraftwerke gestritten wird, treibt Nachbar Polen seinen Einstieg in die Kernenergie konsequent voran. Die Warschauer Regierung entscheidet in Kürze über den Zeitplan für den Bau zweier Atomkraftwerke mit einer Kapazität von jeweils 300 Megawatt. Derzeit deckt Polen noch rund 90 Prozent seines Energiebedarfs durch Steinkohle und liegt deshalb weit außerhalb der EU-Auflagen für die CO2-Emissionen.

Vollständiger Text/ cały tekst: http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/archiv/.bin/dump...
Veröffentlichung/ data publikacji: 03.09.2010