Der Tagesspiegel

Der Liebhaber

Er überlebte das Warschauer Ghetto, seine Heimat fand er in der Literatur. Marcel Reich-Ranicki blieb sich bis zum Ende treu, immer der Sache verpflichtet, nicht nachtragend, ohne Hass. Er wurde zum Repräsentanten der deutschen Kulturnation. Nun ist er mit 93 Jahren gestorben.

Veröffenlichung/ data publikacji: 19.09.2013

„Szanowni Damen und Panowie …"

Wer nach der deutsch-polnischen Stadt Slubfurt sucht, der findet sie nicht auf Landkarten. Zwar hat Slubfurt eine eigene Sprache, ein eigenes Stadtwappen, einen eigenen Stadtplan und sogar ein Parlament – sie existiert aber nur in den Köpfen der an dem Kunstprojekt beteiligten Bürger aus Frankfurt an der Oder und Slubice. Die Stadt setzt sich zusammen aus den beiden Stadtteilen Slub und Furt und ist eine Konstruktion des deutschen Künstlers Michael Kurzwelly, 50.

Veröffenlichung/ data publikacji: 16.09.2013

Ein weißes Taschentuch ist die ganze Zauberei

Berlin-Warschau-Express: Der polnische Theatermann Henryk Baranowski ist tot. Eine persönliche Erinnerung.

Veröffenlichung/ data publikacji: 28.07.2013

Bauern fürs Schächten

Die polnische Regierung will sich Anfang dieser Woche mit dem orthodoxen Oberrabbiner und dem Obermufti treffen, um Auswege aus dem Schächtverbot zu finden. Die Opposition im Parlament hatte es Anfang letzter Woche mit der Unterstützung einiger Anhänger der regierenden Bürgerplattform von Donald Tusk durchgesetzt.

Veröffenlichung/ data publikacji: 22.07.2013

Müllrevolution stinkt den Polen

Schmucke Holzvillen der Jahrhundertwende und protzige neue Einfamilienhäuser wechseln sich entlang des Flüsschens Swider ab. Doch die Idylle in der Gartenstadt Otwock gleich vor Warschau täuscht: Krähen weisen den Weg; an einer Böschung wird der Müll der Siedlung einfach hingeworfen.

Veröffenlichung/ data publikacji: 26.05.2013

Mut der Verzweifelten

An Sieg denken sie natürlich nicht, doch wenigstens über ihren Tod wollen sie frei entscheiden. Kazik Ratajzer kämpft als Aufständischer im Warschauer Ghetto gegen die Deutschen. Als alles verloren ist, rettet er 40 Kameraden. Mit der Kraft eines 18-Jährigen, der lebte, als ob er unsterblich sei.

Veröffenlichung/ data publikacji: 13.05.2013

Polen leuchtet

Schon recht, zurzeit herrscht kein Mangel an polnischem Kino in Berlin. Wenn das Festival „filmPOLSKA“ aber zu Ende ist, sind Produktionen aus Polen wieder die Ausnahme. Dabei werden dort rund 40 Filme jährlich produziert; doch nur zwei davon hatten zuletzt einen deutschen Verleih, weiß Izabela Kiszka-Hoflik vom Polnischen Filminstitut – in diesem Jahr Andrzej Jakimowskis „Imagine“ und Malgorzata Szumowskas „In the Name Of“, der bei der Berlinale den Teddy gewann und gerade beim Frauenfilmfestival in Dortmund ausgezeichnet wurde.

Veröffenlichung/ data publikacji: 21.04.2013

Die vergessene Dynastie

Mitteleuropas einst mächtigstes Königshaus: Eine Potsdamer Ausstellung erinnert an die Jagiellonen.

Veröffenlichung/ data publikacji: 05.04.2013

Der Unterschied zwischen AK und SS

In Polen stößt der ZDF-Dreiteiler „Unsere Mütter, unsere Väter“ auf Empörung. Die polnische Untergrundarmee werde verfälscht dargestellt - als antisemitische Organisation.

Veröffenlichung/ data publikacji: 26.03.2013

Berliner Breslauer

Der Journalist Peter Pragal beschreibt seine Geschichte als Vertriebener.

Veröffenlichung/ data publikacji: 18.02.2013