Der Tagesspiegel

Auschwitz: Polen fahndet nach Mittätern

Polens Justiz nimmt die Suche nach den letzten noch lebenden KZ-Angestellten in Auschwitz wieder auf. 500 Ex-Häftlinge sollen befragt werden.
Mehr als 65 Jahre nach dem Völkermord an den Juden will die polnische Justiz erneut nach ehemaligen Mitarbeitern des nationalsozialistischen Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau suchen. „Wir können nicht ausschließen, dass noch jemand von ihnen lebt“, erklärte der Staatsanwalt Piotr Piatek.

Veröffenlichung/ data publikacji: 29.10.2011

Eine Idee von Heimat

Während die Ausstellung „Tür an Tür“ im Martin- Gropius-Bau die 1000-jährige Geschichte Polens und Deutschlands beleuchtet, eröffnet im Künstlerhaus Bethanien eine Schau, die sich auf Aktuelles konzentriert. Mit Slawomir Elsner, Rafal Bujnowski, Michal Budny, Piotr Uklanski oder Artur Zmijewski, dem Kurator der Berlin Biennale, hat Christoph Tannert die Crème de la Crème der jüngeren polnischen Kunst zusammengetrommelt.

Veröffenlichung/ data publikacji: 20.10.2011

Handel nach Wandel

Die Europäische Kommission hat den für Donnerstag geplantenBesuch des ukrainischen Staatspräsidenten Janukowitsch abgesagt. Was bedeutet das für die Beziehungen zwischen Brüssel und Kiew?

Veröffenlichung/ data publikacji: 18.10.2011

Weiße Rosen an Gleis 17

Vor 70 Jahren wurden die ersten Berliner Juden deportiert - insgesamt wurden rund 55000 Juden in den Tod geschickt. Nun wird ihrer am Bahnhof Grunewald mit weißen Rosen gedacht.

Veröffenlichung/ data publikacji: 18.10.2011

Polens Koalition gelingt die Wiederwahl

In Polen wurde die rechtsliberale Regierungskoalition höchstwahrscheinlich für eine zweite Amtszeit bestätigt. Exitpolls des Meinungsforschungsinstituts Obop sehen die regierende Bürgerplattform (PO) von Ministerpräsident Donald Tusk mit 39,6 Prozent (2007: 41,5) der Stimmen als klare Wahlsiegerin. Überraschend deutlich geschlagen wurde demnach Jaroslaw Kaczynskis nationalkonservative Oppositionspartei „Recht und Gerechtigkeit“ (PiS) mit 30,1 Prozent (2007: 32). Die anti-klerikale Protestpartei „Palikot-Bewegung“ kam mit 10,1 Prozent auf den für sie sehr guten dritten Platz.

Veröffenlichung/ data publikacji: 09.10.2011

Stimmenfang auf Polnisch

Vor ein paar Wochen noch herrschten in Warschau wenig Zweifel darüber, dass Donald Tusk als erster polnischer Ministerpräsident bei den Wahlen am Sonntag für eine zweite Amtsperiode bestätigt wird. Seit Mitte September aber hat der alte Taktiker der polnischen Politik, der rechtsnationale Oppositionsführer Jaroslaw Kaczynski, mächtig aufgeholt.

Veröffenlichung/ data publikacji: 08.10.2011

Freizügigkeit ohne Folgen für den Bau

Die seit Mai 2011 geltende Arbeitnehmerfreizügigkeit hat kaum Auswirkungen auf die Baubranche in der Hauptstadtregion – weder im Positiven noch im Negativen. Das ergab eine Umfrage unter den Mitgliedern des Branchenverbands Fachgemeinschaft Bau Berlin und Brandenburg (FG Bau). Demnach sagen 84 Prozent der befragten Betriebe, die neue Marktfreiheit habe sich nicht oder kaum auf das Geschäft ausgewirkt.

Veröffenlichung/ data publikacji: 06.10.2011

Polen plant ein Atomkraftwerk

Die Pläne Polens für Atomkraftwerke (AKW) werden konkret und schrecken Brandenburg auf. Das Potsdamer Umweltministerium hat jetzt vier mögliche AKW-Standorte veröffentlicht, die nach dem aktuellen Entwurf des „Kernenergieprogramm“ der Nachbarrepublik in der engeren Wahl sind und „empfohlen“ werden. Sie liegen einige hundert Kilometer hinter der deutsch-polnischen Grenze.

Veröffenlichung/ data publikacji: 06.10.2011

Euro-Krise: Mit Dummheit Geld machen

Unser Autor beschreibt, wie er aus Zorn über die Politik in der europäischen Schuldenkrise zum Spekulanten wurde. Wem nutzt die Euro-Rettung wirklich?

Veröffenlichung/ data publikacji: 05.10.2011

Oppositionsführer Kaczynski warnt vor Merkel

Vor der Parlamentswahl in Polen am Sonntag wird der Ton schärfer. Jaroslaw Kaczynski nährt die Furcht, Angela Merkel wolle Polen unterwerfen und ein Black-Metal-Sänger verschreckt die Christen.

Veröffenlichung/ data publikacji: 05.10.2011