Seelow

Hehlerware auf dem Markt – was tun?

Was tun, wenn man auf einem polnischen Basar sein vor kurzem gestohlenes Fahrrad entdeckt? Mit der Frage kam ein Seelower in die MOZ-Lokalredaktion. Er berichtete von seinen Erlebnissen auf einem riesigen Markt am Stadtrand von Gorzow (Landsberg). Dort soll massenweise Hehlerware angeboten werden, die aus Diebstählen, vor allem in Deutschland stammt. Wir fragten im Gemeinsamen Zentrum der deutsch-polnischen Polizei- und Zoll-Zusammenarbeit in Frankfurt (Oder) nach und erfuhren: Betroffene müssen sich zuerst an die nächstgelegene polnische Polizeiwache wenden.

Veröffenlichung/ data publikacji: 18.11.2009

Großes Hoffen bei Ostbahn-Anliegern

Zum ersten Mal in der jungen Geschichte der Interessengemeinschaft Eisenbahn Berlin-Gorzow trafen sich alle Mitglieder zu einer Jahresbilanzveranstaltung. Geschäftsführer Karl-Heinz Boßan und sein polnischer Prokurist Jacek Jeremicz konnten ein beachtliches Resümee ziehen.

Veröffenlichung/ data publikacji: 10.12.2008

Verständigung ist ihr Herzenssache

Irena Schmidt, Mitarbeiterin der Gedenkstätte Seelower Höhen, ist vom polnischen Verein der Teilnehmer des Weltkrieges mit dem Orden "Missio Reconciliationis" für ihre Verdienste bei der Versöhnung und Völkerverständigung geehrt worden. Seit 2003 hatte Irena Schmidt im Rahmen geförderter Maßnahmen polnische Dokumente übersetzt, Zeitzeugen interviewt und "Spurensucher" des Seelower Gymnasiums unterstützt. Die Auszeichnung erhielt sie vor allem für die Dokumentation der Erlebnisse Henryk Leopold Kalinowskis, der im Frühjahr 1945 den ersten polnischen Grenzpfahl ans Oderufer setzte.

Veröffenlichung/ data publikacji: 24.11.2008

Euroregion nimmt Anträge entgegen

Ab sofort können Schulen, Vereine, Bildungsträger oder Kommunen, die deutsch-polnische Veranstaltungen oder Projekte durchführen, bei der Euroregion Viadrina Anträge auf Zuschüsse stellen. Darüber informiert der Beigeordnete Rainer Schinkel, der für den Landkreis Märkisch-Oderland im Präsidium der Euroregion sitzt. Da bestimmte Rahmenbedingungen zwischen Warschau und Berlin noch immer nicht geklärt sind, liegen Großprojekte noch immer auf Eis. Das Präsidium habe jetzt aber entschieden, dass für kleinere Vorhaben jetzt Mittel ausgereicht werden sollen, so Schinkel.

Veröffenlichung/ data publikacji: 12.08.2008

Ostbahn wird ein Standortvorteil

Die Ostbahn war einst die Hauptverkehrsader von Berlin bis Ostpreußen. Nach 1945 fristete sie lange ein stiefmütterliches Dasein. Am 6. Juni 2006 gründete sich die Interessengemeinschaft Eisenbahn Berlin-Gorzow. Ihr Hauptziel ist es, der Strecke zu alter neuer Blüte zu verhelfen und sie als wichtigen Standortvorteil für die Wirtschaft zu entwickeln.

Wenn Karl-Heinz Bossan über die Ostbahn spricht, kennt sein Enthusiasmus keine Grenzen. Vor zwei Jahren wurde er noch von manchen belächelt, als er die Gründung der Interessengemeinschaft anschob.

Veröffenlichung/ data publikacji: 16.06.2008
Subskrybuje zawartość