Dietrich Schröder

Blick über die Oder

Pszczew (Betsche). Schon 120 Menschen beim Baden ertrunken
Alljährlich sind in Polen sehr viele Badeopfer zu beklagen, aber in diesem Jahr ist die Entwicklung besonders dramatisch. Obwohl der Sommer gerade erst angefangen hat, sind landesweit bereits 120 Menschen ertrunken. Allein am vergangenen Wochenende gab es 26 Opfer. Eins davon war ein 17-jähriger Jugendlicher, der sich überhitzt in den See von Pszczew im Osten der Wojewodschaft Lebuser Land stürzte und dabei offenbar einen Herzschlag erlitt. Oft ist auch Alkohol im Spiel.

Warschau. Robert Lewandowski hat geheiratet

Veröffenlichung/ data publikacji: 25.06.2013

Nur finanzielle Bedenken

In Polen, einem der wenigen europäischen Länder, das bisher über keine Atomkraftwerke verfügt, werden auch in absehbarer Zukunft keine gebaut. Dass diese Entscheidung allerdings nichts mit Sicherheitsbedenken zu tun hat, machte der Warschauer Regierungschef auch deutlich.

Veröffenlichung/ data publikacji: 20.06.2013

Blick über die Oder

Zielona Góra (Grünberg). Zwei Festnahmen nach Tod von Benzin-Boss
Nach der vermeintlichen Ermordung des Besitzers der Tankstellenkette „Apexim“, Adam Baranowski, in der vorletzten Woche sind inzwischen zwei Männer verhaftet worden. Laut polnischen Medien handelt es sich um den Personenschützer des Multimillionärs sowie einen weiteren Mann. Sie stünden im Verdacht, Baranowski in der Nacht zum 5. Juni ermordet zu haben. Die zu der Kette gehörenden Tankstellen entlang der Grenze sind seither geschlossen, da ihre Konzession nur für den Besitzer galt.

Veröffenlichung/ data publikacji: 18.06.2013

Jungfernfahrt von Oderschiffen verschiebt sich

Eigentlich sollten sie Anfang Juli in See - oder besser - in die Oder stechen. Die Rede ist von zwei Ausflugsschiffen, die im Rahmen des deutsch-polnischen Projektes "Die Oder für Touristen" gebaut werden. Doch bei einem Besuch auf der Werft von Kedzierzyn Kozle, dem früheren Cosel an der Oder, gab es am Montag lange Gesichter. "Ich hätte mir schon gewünscht, dass die Arbeiten etwas weiter wären", sagt der Eisenhüttenstädter Wirtschaftsförderer Michael Reh.

Veröffenlichung/ data publikacji: 18.06.2013

Blick über die Oder

Rzeszow/Kabul. 40. polnisches Opfer am Hindukusch
Ein 35-jähriger polnischer Soldat ist am Wochenende beim Entschärfen von Minen in Afghanistan getötet worden. Es handelt sich um das bereits 40. polnische Todesopfer bei dem Einsatz seit dem Jahr 2001. Der aus Rzeszow in Südostpolen stammende Mann hinterlässt seine Frau und zwei Kinder.

Cybinka (Ziebingen). Protestaktion von Ökobauern

Veröffenlichung/ data publikacji: 11.06.2013

Blick über die Oder

Warschau. Deutschsprachiger Notruf für Touristen
Vom 1. Juni bis 30. September gibt es in Polen wieder einen deutschsprachigen Telefonnotruf für Touristen, die etwa Dokumente verloren haben, medizinische Hilfe benötigen, eine Autopanne oder andere Probleme haben. Die Festnetznummer 0048-22-278 77 77 und die Handy-Hotline 0048-608-599 999 sind außer an Feiertagen täglich von 8 bis 22 Uhr erreichbar. Für den Service werden nur die Tarife des jeweiligen Anbieters fällig, die Beratung ist dann kostenlos.

Gorzów (Landsberg). 100-jähriges Jubiläum eines Stadtparks

Veröffenlichung/ data publikacji: 29.05.2013

Leichenräuber müssen in Haft: Ein Urteil und viele offene Fragen

Im polnischen Posen wurden am Montag drei der Beteiligten an dem spektakulären Autodiebstahl mit zwölf Leichen vom vergangenen Oktober verurteilt. Viele Fragen sind dennoch offen, vor allem auch bezüglich der Würde im Umgang mit Toten in Deutschland.

Veröffenlichung/ data publikacji: 29.05.2013

Blick über die Oder

Stettin. Zur Badesaison fehlen Rettungskräfte
Die Stettiner Organisation der Freiwilligen Wasserrettungskräfte (WOPR) hat zu Saisonbeginn davor gewarnt, dass zur Absicherung der Badestrände an den Seen der Region sowie der Ostsee immer weniger Rettungskräfte zur Verfügung stellen. Das Hauptproblem sei, dass die Freiwilligen ihre Ausbildungs- und Auffrischungskurse selbst finanzieren müssten. An den zahlreichen Imbissbuden ließe sich laut der Zeitung „Kurier Szczecinski“ dagegen weit mehr Geld verdienen.

Zielona Góra (Grünberg). Babyklappe nach vier Jahren genutzt

Veröffenlichung/ data publikacji: 21.05.2013

Blick über die Oder

Zielona Góra/Drzonów. Militärmuseum lädt zum Ritterspektakel
An diesem Sonnabend laden mehrere Museen in der Wojewodschaft Lebuser Land zu einer „Museumsnacht“ ein. Das größte Spektakel dürfte das Militärmuseum in dem Örtchen Drzonów (Schlesisch Drehnow) bei Zielona Góra bieten. Hier sind Panzer und Geschütze aus dem Zweiten Weltkrieg zu sehen und zwischen 19 und 24 Uhr werden auch Rittervereine auftreten.

Warschau. Jede vierte Frau soll abgetrieben haben

Veröffenlichung/ data publikacji: 14.05.2013