Frankfurt (Oder)

Preußenkönig im Frankfurter Kartoffelhaus

Die Mitglieder des Historischen Vereins laden alle Interessierten am Dienstag kommender Woche, 18.30 Uhr, in das Kartoffelhaus am Holzmarkt ein. Sie haben den gastronomischen Anlaufpunkt mit voller Absicht gewählt, denn während des zwanglosen Essens wird Stadtarchivar Ralf-Rüdiger Targiel, stellvertretender Vorsitzender des Vereins, an Friedrich II. und an die Kartoffel sowie an die zahlreichen Besuche des Königs in der Haupt- und Handelsstadt Frankfurt erinnern.

Veröffenlichung/ data publikacji: 21.03.2012

Stowarzyszenie „My Life – historia opowiedziana” podsumuje swoją działalność

Bieżący tydzień aktywnie spędzają członkowie stowarzyszenia „My Life - historia opowiedziana”. W poniedziałek odbyło się spotkanie we frankfurckiej bibliotece, a już w najbliższy piątek zaplanowane jest podsumowanie ubiegłorocznej działalności.

Na spotkaniu będzie gościć publicysta portalu Słubice24 Roland Semik, który opowie o swojej działalności regionalnej i zrealizowanych dotąd projektach. Organizatorzy zapraszają do udziału w spotkaniu wszystkich mieszkańców Słubic, otwartych na działalność regionalną i transgraniczną.

Veröffenlichung/ data publikacji: 21.03.2012

Makom tow – der gute Ort: Neuer Band zum Jüdischen Friedhof im deutsch-polnischen Grenzland

Es ist die spannende Geschichte einer Wiederentdeckung auf Umwegen: Bis vor einigen Jahren war der alte jüdische Friedhof von Frankfurt (Oder), der seit 1945 zum polnischen Słubice gehört, in Vergessenheit geraten. Nun legen Historiker des an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) beheimateten Instituts für angewandte Geschichte einen umfangreichen Band zur wechselvollen Geschichte der jüdischen Begräbnisstätte vor.

Veröffenlichung/ data publikacji: 20.03.2012

Cudowna moc Theomima

Oryginał tekstu: Märkische Oderzeitung, 17./18.3.2012, Dietrich Schröder
http://www.instytut.net/fileadmin/pdf_2012/Mozartikel.pdf
http://www.transodra-online.net/de/node/16788

Tłum. Ania Zinserling

Stary franfurcki Cmentarz Żydowski, który od 1945 należy do polskich Słubic, zawdzięcza swoje ponowne odkrycie jednemu rabinowi z Nowego Jorku jak i zaangażowanym badaczom regionalnym i studentom Uniwersytetu Europejskiego Viadrina.

Veröffenlichung/ data publikacji: 17.03.2012

Brunnen soll wieder sprudeln

Wenn in der kommenden Woche Frankfurts Stadtverordnete tagen, beraten sie auch über weitere Gestaltung des Stadtgebiets am Grünen Weg. Unter anderem ist die Sanierung des Klingespeichers vorgesehen. Auch der historische Brunnen in der Karl-Sobkowski-Straße soll wieder sprudeln.

Veröffenlichung/ data publikacji: 17.03.2012

Stowarzyszenie „My Life – historia opowiedziana” nie zwalnia tempa

Nadchodzący tydzień przyniesie kolejne przykłady aktywności stowarzyszenia „My Life – historia opowiedziana”. Na spotkaniach organizacji mile widziani są wszyscy słubiczanie otwarci na działalność regionalną i transgraniczną.

Veröffenlichung/ data publikacji: 16.03.2012

Engagierter Slubicer geehrt

Große Ehrung für den langjährigen Vorsitzenden der deutsch-polnischen Seniorenakademie Henryk Raczkowski: Der 81-Jährige Pole wurde anlässlich eines Vortrages in der Europa-Universität mit einer Eintragung ins Goldene Buch des ehrenamtlichen Engagements geehrt. Anwesend war Sozialbeigeordneter Jens-Marcel Ullrich (SPD) und Siegfried Ernst vom Frankfurter Seniorenbeirat. Raczkowski setzt sich seit Jahrzehnten für die Verständigung der Nachbarländer ein, obwohl sein Vater und weitere enge Angehörige im Zweiten Weltkrieg von den deutschen Besatzern getötet wurden.

Veröffenlichung/ data publikacji: 15.03.2012

Sportmuseum spart Doping aus

Wer die Erfolgsgeschichte des Frankfurter Sports erfahren möchte, ist im Sportmuseum in der Slubicer Straße gut aufgehoben. Allerdings wird dort nur ein Teil der Geschichte erzählt. Über Doping - wesentlicher Bestandteil des DDR-Sportsystems - werden die Besucher nicht aufgeklärt.

Veröffenlichung/ data publikacji: 13.03.2012

Alles dobrze in Slubfurt

Frankfurt an der Oder und Slubice sind nur durch die Oder getrennt. In einer Minute gelangt man über eine Brücke auf die andere Seite. Sind sich die BewohnerInnen durch die Grenzöffnung nähergekommen?
Zwischen Frankfurt und Slubice schlängelt sich die Oder durch das breite Flussbett mit seinen naturbelassenen Ufern. Sie trennt zwei Länder, die genauso gut eines sein könnten. Das behauptet zumindest der Künstler Michael Kurzwelly: "Polen und Deutschland gibt es nur, weil das mal jemand gesagt hat."

Veröffenlichung/ data publikacji: 12.03.2012

Frankfurts Bolfrashaus wird wieder aufgebaut

Frankfurt erhält einen Teil seines alten Zentrums zurück. Mit EU-Mitteln leistet sich die Stadt jetzt den Wiederaufbau des historischen Bolfrashauses. Auch jenseits der Oder wird an die Vergangenheit erinnert.

Veröffenlichung/ data publikacji: 08.03.2012