Geschichte und Erinnerung/ historia i pamięć

Die Aktion „Weichsel“ – Deportation der ukrainischen Bevölkerung in die Nord- und Westgebiete Polens im Jahre 1947

Als die Kommunisten in Polen die Macht übernahmen, verfolgten sie anfänglich keine klare Nationalitätenpolitik. Ihrer Vorstellung nach sollte sich das Problem durch die Festlegung der neuen territorialen Gestalt Polens sowie der Bevölkerungsumsiedlungen von selbst lösen, denn Polen würde so zu einem Land ohne nationale Minderheiten.

Zur polnischen Besiedlung der ehemals deutschen Gebiete nach dem Zweiten Weltkrieg. Lebuser Land und Kreis Gubin

Die ehemals deutschen Gebiete, die auf der Potsdamer Konferenz Polen übergeben wurden, stellten ein Drittel des neuen polnischen Staatsterritoriums dar. Für Polen hatten sie eine große Bedeutung in ökonomischer, aber auch in politischer, militärischer und gesellschaftlicher Hinsicht. Zugleich waren sie eine Art Ausgleich des Verlustes von 46 Prozent des Vorkriegsgebietes, das der polnische Staat zugunsten der Sowjetunion eingebüßt hatte.

Nostalgie und Wirklichkeit. Schicksale der aus den früheren Ostgebieten ausgesiedelten Polen

Schätzungen zufolge wohnten im Jahre 1939 in den Ostgebieten der Zweiten Polnischen Republik, die 1944 der UdSSR angeschlossen wurden, ca. 11.600.000 polnische Staatsbürger, davon wohl über

Symbole der nationalen und konfessionellen Minderheiten in der Kulturlandschaft Westpommerns

Die politische Wende von 1989 hatte Auswirkungen auf die polnische Politik im Umgang mit nationalen und ethnischen Minderheiten. Das Schlagwort von der Schaffung einer Zivilgesellschaft und die Wertschätzung nationaler Minderheiten im gesellschaftlichen Leben standen am Anfang dieser Neuorientierung.

Odra-Oder – wspólne dziedzictwo.

Akademia Odrzańska to podróż statkiem z Głogowa do Frankfurtu, w czasie której będą miały miejsce seminaria tematyczne, a także spotkania (zarówno na statku jak i w miastach: Głogowie, Nowej Soli, Krośnie Odrzańskim) z samorządowcami, regionalistami i przedstawicielami inicjatyw społecznych oraz mediów.

Veröffenlichung/ data publikacji:
Event: 30.04.2008 - 00:00 - 03.05.2008 - 23:59

„Oder-Odra – das gemeinsame Erbe“

Sommerakademie auf und an dem Fluss. Głogów – Frankfurt (Oder) 2008

Veröffenlichung/ data publikacji:
Event: 30.04.2008 - 00:00 - 03.05.2008 - 23:59

Fremde Heimat Eberswalde – Spurensuche als Mittel zur Integration?

Nagłówek: 
Zuwanderungen in Vergangenheit und Gegenwart
Als ich heranwuchs war die „alte Heimat“ stetiges Thema in meinem Elternhaus. Beide Eltern hatten ihre alte Heimat im heutigen Polen verloren und eine neue, zweite Heimat in Mecklenburg gefunden.

Geschichtspolitik – Geschichte im Dienst der Politik?

Zum polnischen Streit über Geschichte und Gedächtnis

Es sei darauf hingewiesen, dass der folgende Vortrag, wie alle auf der Konferenz „Was ist Heimat“ am 18./19.11.2006 im Collegium Polonicum zu einem Zeitpunkt gehalten wurden, als die PIS-Regierungskoalition noch am Ruder war. Die Abwahl dieser Regierung erfolgte am 23.10.2007.

Stille Post. Eine andere Familiengeschichte" - Christina von Braun

Christina von Braun stellt ihr Buch "Stille Post. Eine andere Familiengeschichte" (Propyläen Verlag) vor.
Moderation: Katarzyna Kaminska

Veröffenlichung/ data publikacji:
Event: 18.03.2008 - 20:00 - 18.03.2008 - 22:00

Wystawa o zbrodniach Wehrmachtu w 1939 r.

- przygotowane przez IPN i Niemiecki Instytut Historyczny w Warszawie
Gdzie? W ośrodku Delta

więcej tutaj!

Veröffenlichung/ data publikacji:
Event: 13.03.2008 - 00:00 - 03.04.2008 - 23:59