red.

Diebstahl in Grenzregion: Schaden geht in die Millionen

In den ersten neun Monaten des vergangenen Jahres wurde für die 24 Grenzgemeinden eine Schadenssumme von 8,8 Millionen Euro verzeichnet, wie Innenminister Dietmar Woidke (SPD) auf eine Parlamentarische Anfrage mitteilte. Im gesamten Jahr 2010 waren es knapp 10,9 Millionen und ein Jahr zuvor 7,7 Millionen Euro gewesen.

Veröffenlichung/ data publikacji: 21.01.2012

Wielki spór o Puszczę Białowieską - Nauka poszła w las

Ogromna dyskusja po tekście o Puszczy Białowieskiej. Publikujemy listy nadesłane do redakcji, dotyczące artykułu dr. inż. Jana Łukaszewicza pt. „Zapuszczona puszcza”.

Veröffenlichung/ data publikacji: 18.01.2012

Martin Schulz neuer Präsident des EU-Parlaments

Der deutsche Sozialdemokrat Martin Schulz ist neuer Präsident des Europaparlaments. Der bisherige Fraktionsvorsitzende der Sozialdemokraten erreichte am Dienstag in Straßburg bereits im ersten Wahlgang die erforderliche Mehrheit der abgegebenen Stimmen.
Schulz tritt die Nachfolge der konservativen Polen Jerzy Buzek an. "Ich werde mich mit aller Kraft dafür einsetzen, dem Parlament eine starke Stimme zu geben", sagte der 56-Jährige nach der Wahl.

Veröffenlichung/ data publikacji: 17.01.2012

EU-Kommission leitet Verfahren gegen Ungarn ein

EU und Internationaler Währungsfonds (IWF) üben auch finanziell Druck aus: Solange keine Änderungen am neuen ungarischen Zentralbankgesetz in Aussicht stehen, wollen die internationalen Geldgeber die Gespräche über dringend benötigte Hilfskredite für Ungarn nicht weiterführen.

Veröffenlichung/ data publikacji: 17.01.2012

Streichkonzert in früherem Kriegsgefangenenlager

Auf Initiative des Komponisten Albrecht Goetze gründete sich 2006 der Verein Meetingpoint Music Messiaen wie die Kulturstiftung des Bundes mitteilte. Ziel es ist, auf dem Gelände eines ehemaligen Kriegsgefangenenlagers eine Jugend-Kultur-Begegnungsstätte zu errichten. Auf dem Weg zur Realisierung der Begegnungsstätte haben die Vereinsmitglieder in den vergangenen Jahren zahlreiche Musikevents, Vermittlungsveranstaltungen und eine Geschichtswerkstatt organisiert, in der sich Jugendliche mit der Vergangenheit des Ortes beschäftigten.

Veröffenlichung/ data publikacji: 15.01.2012

Delegation des Landkreises Oberhavel übergibt Rettungswagen an Partnerlandkreis

Als künftiger Einsatzort ist die Gemeinde Lomazy vorgesehen. „Auch dieses Geschenk wird unseren polnischen Freunden helfen, die technische Ausstattung in ihren freiwilligen Feuerwehren weiter zu verbessern. Es ist Beleg der gewachsenen Freundschaft zwischen oberhavelländischen Feuerwehren und ihren polnischen Partnerverbänden“, sagte Vize-Landrat Egmont Hamelow bei dem Treffen.
Tadeusz Lazowski dankte den deutschen Kollegen dafür, dass sie zu Beginn des neuen Jahres den weiten Weg auf sich genommen und das Fahrzeug gebracht haben: „Es wird den Menschen hier gute Dienste leisten.“

Veröffenlichung/ data publikacji: 14.01.2012

50.000 Unterschriften gegen polnisches Atomkraftwerk

Mehr als 50.000 schriftliche Einwendungen deutscher Bürger gegen das geplante Atomkraftwerk in Polen sind am Mittwoch an die polnische Botschaft in Berlin übergeben worden.

Veröffenlichung/ data publikacji: 05.01.2012

Grenzkriminalität: GdP fordert langfristige Konzepte

"Wenn man konsequent Grenzkriminalität bekämpfen will, braucht man Konzepte, die nicht nur für drei Monate, sondern längerfristig gelten", erklärte GdP-Landesvorsitzender Andreas Schuster.
Als "makaber", bezeichnete es Schuster, dass in dieser Situation der polnische Botschafter in Deutschland, Marek Prawda, der deutschen Regierung Versäumnisse bei der Bekämpfung der Grenzkriminalität unterstellt. "Dieses Schwarze-Peter-Spiel hilft weder den Deutschen noch den Polen und schon gar nicht den Bürgern in der Grenzregion", erklärte Schuster.

Veröffenlichung/ data publikacji: 05.01.2012

"Schwarze Schafe" am Bau sollen es schwerer haben

Bundesweit ist nach einer Studie im Auftrag des Zweckverbundes ostdeutscher Bauverbände die Bauwirtschaft Spitzenreiter bei der Schwarzarbeit. Rund 38 Prozent der Schattenwirtschaft gehen demnach auf das Konto von Baugewerbe und Handwerksbetrieben. Das entspricht einer jährlich erwirtschafteten Summe von 136,5 Milliarden Euro bundesweit.

Veröffenlichung/ data publikacji: 04.01.2012

Jetzt können wir uns treffen

Am 1. Dezember ist Christa Wolf gestorben. Erinnerungen von Egon Bahr, Helen Fehervary, Daniela Dahn, Jana Hensel, Wolfgang Thierse und Wenzel an die Jahrhundertschriftstellerin.
"Stellvertretend für viele in Ost und auch in West, die an der Utopie einer gerechten Gesellschaft festhielten, bleibt Christa Wolf auch im vereinten Land Dissidentin. Das war so nicht abgemacht. Unglücklich das Land, das Sündenböcke nötig hat." (Daniela Dahn)

Veröffenlichung/ data publikacji: 08.12.2011