Sabine Schulz

Ein Stück Mauer aus Stahl

Eberswalde. Zur Zwangsarbeit in einem Eberswalder Arbeitslager eingesperrt, das Leben tagtäglich bedroht. Welchen Ausdruck kann es 65 Jahre danach für dieses Leiden junger polnischer Frauen geben? Der Eberswalder Künstler Eckhard Herrmann schuf aus Stahl ein Stück Mauer, Wand unüberwindbar mit Stacheldraht - Erinnerung. Davor nun möglich und für die dahinter sowieso unauslöschlich.

siehe auch: Jugend- und Kulturverein Exil e.V.
http://www.exil-eberswalde.de/

Veröffenlichung/ data publikacji: 08.10.2009