elektrownia atomowa - nein danke

Atomkraftgegner machen mobil

Atomkraftgegner haben massiven Widerstand gegen den am kommenden Mittwoch in Karlsruhe startenden Castortransport angekündigt. An 40 Orten entlang der Strecke seien Aktionen wie Mahnwachen, Demonstrationen oder Sitzblockaden geplant, teilte ein Sprecher des Anti-Atom-Bündnisses Nordost am Freitag mit. Rund ein Dutzend Aktionen würden allein in Brandenburg stattfinden, darunter in Eberswalde, Bernau (Barnim) und Wittenberge (Prignitz).

Veröffenlichung/ data publikacji: 12.02.2011

Prąd z elektrowni jądrowej w 2020 r.

- Prąd z polskiej elektrowni jądrowej powinien popłynąć w 2020 r. - powiedział Donald Tusk. We wtorek premier przedstawił harmonogram prac związanych z budową siłowni atomowej.

Veröffenlichung/ data publikacji: 25.01.2011

Der Tag der Ungehorsamen

Während der Castorzug mit Stunden Verspätung ins Wendland rollt, gibt es in der Region die größten Proteste aller Zeiten - Tausende besetzen Schienen und Straßen. Die Polizei geht hart gegen "Schotterer" vor

Veröffenlichung/ data publikacji: 08.11.2010

Im Zeichen der Sonne

Viele Demonstranten nehmen zum ersten Mal an Massenprotesten teil. Sie sind von der Regierungspolitik enttäuscht

Veröffenlichung/ data publikacji: 20.09.2010

Die Öko-Propaganda der Angela Merkel

Die Öko-Propaganda der Koalition von Kanzlerin Merkel ist geradezu unverfroren. Nach den AKW-Entscheidungen zu längeren Laufzeiten steht fest: Saubere Energien leiden, Stromkonzerne profitieren, Minister Röttgen scheitert. So kann Deutschland seinen Frieden mit der Kernenergie nicht schließen.

Veröffenlichung/ data publikacji: 07.09.2010

Die Gewinnausschüttung

Der Beschluss der Bundesregierung erfreut die Atomkonzerne, gefährdet aber das Ziel, bis zum Jahr 2050 auf erneuerbare Energien umzustellen

Veröffenlichung/ data publikacji: 07.09.2010

Die Folgen des Energiekonzepts

Die Bundesregierung hat sich nach langem Streit auf ein neues Energiekonzept geeinigt. Wie sieht das aus und welche Folgen hat das?

Veröffenlichung/ data publikacji: 07.09.2010

Polen setzt auf Atomstrom

Während in Deutschland weiter heftig über die Verlängerung der Laufzeiten für Atomkraftwerke gestritten wird, treibt Nachbar Polen seinen Einstieg in die Kernenergie konsequent voran. Die Warschauer Regierung entscheidet in Kürze über den Zeitplan für den Bau zweier Atomkraftwerke mit einer Kapazität von jeweils 300 Megawatt. Derzeit deckt Polen noch rund 90 Prozent seines Energiebedarfs durch Steinkohle und liegt deshalb weit außerhalb der EU-Auflagen für die CO2-Emissionen.

Veröffenlichung/ data publikacji: 03.09.2010

Nad morze zjechali przeciwnicy budowy elektrowni atomowej

Antyatomowy zjazd potrwa do piątku. Marszałek: Elektrownia to szansa na rozwój.
Gospodarki, to właśnie Żarnowiec jest na czele listy rankingowej potencjalnych lokalizacji pod pierwszą w Polsce elektrownię atomową. Inwestycję popierają pomorskie władze.
- Mamy wielki niedobór energii w regionie - tłumaczy marszałek województwa Mieczysław Struk. - Elektrownia atomowa to szansa na rozwój Pomorza i nowe miejsca pracy.

Przeciwnicy atomowej inwestycji są innego zdania.
-

Veröffenlichung/ data publikacji: 20.07.2010

Nationalpark gegen Wind- und Kernkraft im Unteren Odertal

Der Nationalpark Unteres Odertal hat sich nun erstmalig offiziell gegen die polnischen Atomkraft-Pläne gewandt, östlich der Oder bei Gryfino ein Kernkraftwerk zu errichten. Der Bau einer solchen Anlage im Landschaftsraum des Unteren Odertals sei nicht mit den Entwicklungszielen des Nationalparks vereinbar, erklärte Nationalpark-Chef Dirk Treichel gestern nach einer Sitzung des Nationalpark-Kuratoriums.

Veröffenlichung/ data publikacji: 17.06.2010