http://www.Ostsee-Zeitung.de

Gasrohr-Transporte von Rügen nach Lubmin starten

- Autofahrer im Norden Vorpommerns müssen sich von diesem Donnerstag an auf ungewöhnliche Schwertransporte einrichten. Wie die Nord Stream AG am Mittwoch mitteilte, werden bis Ende des Monats 480 Pipeline-Rohre vom Fährhafen Sassnitz-Mukran auf Rügen per Lastwagen über die Straße nach Lubmin gebracht.

Veröffenlichung/ data publikacji: 13.06.2012

„Unglaubliche Vorfreude“ - ZDF-Arena auf Usedom startet in EM

Mit einer EM-Arena am Ostseestrand macht das ZDF von Freitag an die Insel Usedom zur Fußballmeile. „Ich verspüre eine unglaubliche Vorfreude“, sagte Moderatorin Katrin Müller-Hohenstein am Donnerstag in Heringsdorf.

Veröffenlichung/ data publikacji: 07.06.2012

Atomtransport aus Obrigheim in Lubmin angekommen

Der Schiffstransport mit schwach radioaktivem Abfall aus dem stillgelegten Atomkraftwerk Obrigheim (Baden-Württemberg) hat am Montag den Industriehafen Lubmin erreicht. Die zwei Dampferzeuger und zwei Motorenpumpen sollen in den kommenden Jahren im Zwischenlager Nord in Lubmin gelagert, zerlegt und dekontaminiert werden, wie Marlies Philipp, Sprecherin der Energiewerke Nord (EWN), am Montag sagte

Veröffenlichung/ data publikacji: 04.06.2012

ZDF-Arena am Heringsdorfer Fußballstrand wächst

Viele Schaulustige verfolgten am Donnerstag von der Heringsdorfer Seebrücke aus den weiteren Aufbau der ZDF-Arena am Fußballstrand. Vor der inzwischen fertig gestellten Bühne wurden die ersten Sitzreihen für die 1000 Zuschauer fassende Arena montiert.

Veröffenlichung/ data publikacji: 31.05.2012

Werftenkrise: Merkel setzt auf Gespräche in Brüssel

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) setzt bei den Bemühungen um die Rettung der P+S-Werften auf die Gespräche mit der EU-Kommission. „Es ist richtig und wichtig, dass Bund, Land und EU-Kommission über die Situation sprechen“, sagte Merkel am Donnerstag in ihrem Heimatwahlkreis in Stralsund.

Veröffenlichung/ data publikacji: 31.05.2012

Landesregierung verschiebt Entscheidung zu Werften

Schwerin/Stralsund (OZ) - Die Schweriner Landesregierung hat die Entscheidung über neue Beihilfen für die P+S-Werften in Wolgast und Stralsund um 48 Stunden aufgeschoben. Das erklärte Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD) am Dienstag nach der Sitzung des Kabinetts.

Veröffenlichung/ data publikacji: 29.05.2012

Usedomer Musikfestival zu Ende: 13 000 Besucher

Mit mehr als 13 000 Besuchern ist das 18. Usedomer Musikfestival in der Evangelischen Kirche Wolgast am Samstagabend zu Ende gegangen. Drei Wochen lang hatte sich das Festival in rund 40 Veranstaltungen der Kunst und Musik Litauens gewidmet. In Kirchen, Konzertsälen, Ateliers oder kaiserzeitlichen Gebäuden auf Usedom sowie im Kraftwerk des Museums in Peenemünde konzertierten in diesem Jahr mehr als 400 Künstler. Zu den hochkarätigen Gästen gehörten das NDR Sinfonieorchester, das Baltic Youth Philharmonic und die Polnische Kammerphilharmonie Sopot.

Veröffenlichung/ data publikacji: 16.10.2011

«Randow-Spatzen»: Deutsch-polnische Kita fertig

Nach einem Jahr Bauzeit wird an diesem Jahr in Löcknitz (Kreis Uecker-Randow) die neue deutsch-polnische Kindertagesstätte «Randow-Spatzen» eröffnet. Damit verbessert sich in der Grenzregion zu Polen die Situation für Kinder und Eltern enorm. «Das ist ein großer Gewinn für uns», sagt Bürgermeister Lothar Meistring (Linke). Im krassen Gegensatz zum Bevölkerungsrückgang in der Region und im ganzen Land Mecklenburg-Vorpommern sinkt die Einwohnerzahl in der Gemeinde knapp 20 Kilometer vor Stettin (Szczecin) nicht.

Veröffenlichung/ data publikacji: 19.08.2011

Dynamisches Swinemünde überrollt DeutschUsedom

Diese Veranstaltung wäre eine wunderbare Gelegenheit gewesen, sich gemeinsam zu einer deutsch-polnischen Ferien-Region zu bekennen. Zur Power-Region UsedomDeutsch-Swinemünde-Wolin-Misdroy. Sie wäre eine Chance gewesen, über gemeinsame europäische touristische Zukunftsprojekte zu diskutieren oder diese zumindest anzudiskutieren. Das würde allerdings auf deutscher Seite eine Vision erfordern, das würde Selbstbewußtsein erfordern, das würde einen europäischen Geist voraussetzen, das würde Persönlichkeiten erfordern.

Veröffenlichung/ data publikacji: 24.04.2011

Bund greift in Streit um Ostseepipeline ein

Im Streit um den Verlauf der Ostsee-Pipeline vor dem polnischen Grenzhafen Swinemünde hat sich jetzt das Bundesverkehrsministerium eingeschaltet. Staatssekretär Klaus-Dieter Scheurle habe der polnischen Vizeministerin für Infrastruktur, Anna Wypych-Namiotko, einen Kompromissvorschlag unterbreitet, sagte eine Sprecherin des Bundesverkehrsministeriums. „Wir streben damit eine einvernehmliche außergerichtliche Lösung an.“ Die polnische Hafengesellschaft Swinemünde hatte am 23. März Klage beim Verwaltungsgericht Hamburg gegen die Genehmigung für den Bau der Ostseepipeline eingereicht.

Veröffenlichung/ data publikacji: 16.04.2011