Juden – Deutsche – Polen/ Żydzi – Niemcy – Polacy

Aus Synagoge wurde Wohnhaus

Groß Neuendorf (GMD) Jüdische Bürger waren einst auch in den Dörfern im Oderbruch zuhause. Doch die Zeugnisse, die an sie erinnern, sind fast überall verschwunden. Außer in Groß Neuendorf. Dort steht die letzte Dorfsynagoge im Oderbruch, um dessen Erhalt sich Eigentümer Jens Jesse sehr bemüht.

Veröffenlichung/ data publikacji: 18.07.2007

Jüdische Spuren im deutsch-polnischen Grenzgebiet

Jüdische Geschichte im heutigen deutsch-polnischen Grenzgebiet ist eine geteilte Geschichte und vielleicht deswegen nicht genug erforscht, auf beiden Seiten der Grenze. Dennoch gibt es sowohl in Polen als auch in Deutschland eine nicht geringe Zahl von Initiativen, die sich dem schwierigen Thema widmen: akademische Forschungsprojekte, Schülergruppen, Lokalhistoriker. Einige von ihnen kamen Mitte Juni nach Groß Neuendorf an der Oder, um an einem Workshop teilzunehmen, der von der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Brandenburg im Rahmen des Projektes „Spurensuche“ organisiert wurde.

Veröffenlichung/ data publikacji: 17.07.2007

Dziedzictwo niczyje

Groß Neuendorf

"Każda forma pamięci i czci jest pożądana, byle tylko nie dać przystępu zobojętnieniu" - tak pisał polski pisarz Stanisław Vincenz na temat pamięci o Żydach z Kołomyi. Zacytował je 17 czerwca Mirosław Opęchowski z Wojewódzkiego Urzędu Ochrony Zabytków w Szczecinie podczas konferencji "Żydzi na polsko-niemieckim pograniczu". W nadodrzańskiej wsi Gross Neuendorf zorganizowało ją Towarzystwo Polsko-Niemieckie Brandenburgii w ramach projektu "Po śladach. Stara, nowa, obca mała ojczyzna", wspieranego przez pełnomocnika rządu Brandenburgii ds. integracji.

Veröffenlichung/ data publikacji: 03.07.2007

Spurensuche an der Oder Jüdisches im deutsch-polnischen Grenzgebiet

Am 17. Juni lud die Deutsch-polnische Gesellschaft Brandenburg im Rahmen des Projektes «Spurensuche alte, neue, fremde Heimat – in der deutsch-polnischen Grenzregion» zu einem Tagesseminar nach Groß-Neuendorf an der Oder und stieß mit dieser Veranstaltung auf erstaunlich große Resonanz: über 60 Lokalhistoriker, Pädagogen und Journalisten befassten sich mit der Geschichte der Juden in den Provinzen Brandenburg und Pommern und mit dem Umgang mit historischen Zeugnissen links und rechts der Oder.

Veröffenlichung/ data publikacji: 17.06.2007

Das hartnäckige westliche Klischee vom polnischen Antisemitismus

Jüdische Gruppen bedauern das Beharren auf überkommenen Vorstellungen - hervorragende Beziehungen zwischen Warschau und Israel

Eines der hartnäckigsten westlichen Klischees ist das des überbordenden polnischen Antisemitismus. Juden in Polen, orthodoxe wie liberale, bedauern diese Haltung zutiefst. Natürlich gibt es Antisemitismus in Polen. Doch er nimmt stetig ab und ist im Vergleich zur Judenfeindlichkeit in anderen, auch westlichen Ländern weit weniger virulent.

Veröffenlichung/ data publikacji: 12.06.2007

Miedzeszyn - sanatorium im. Medema

Z dawnego sanatorium nie przetrwało już nic. Zostało specjalnie zburzone kilka lat po wydarzeniach 1968 r. 32 lata wcześniej Aleksander Ford nakręcił o nim fabularyzowany film dokumentalny "Droga Młodych"
Współczesnego widza film Forda śmieszy dydaktyką. Dla badaczy dziejów przedwojennej Warszawy jest jednak niezwykłym dokumentem. Z sanatorium założonego przez żydowskich działaczy socjalistycznych przetrwało zaledwie kilka zdjęć.

Veröffenlichung/ data publikacji: 01.06.2007

Die wiedergefundene Thora

Von den Nazis ermordet, von Polen aus dem Land getrieben - ein Verein erforscht Spuren der Juden östlich der Oder

In der früheren Neumark lebten bis zur Nazizeit zahlreiche deutsche Juden, die dem Holocaust zum Opfer fielen. Doch auch für die polnischen Juden, die nach 1945 hier angesiedelt wurden, gab es östlich der Oder keine Zukunft.

Veröffenlichung/ data publikacji: 22.02.2007

Erste Sabbat-Feier nach 75 Jahren

Ein polnischer Lehrer erforscht im früher deutschen Grünberg die jüdische Vergangenheit der Stadt

In Polen, wo bis zum Holocaust Millionen Juden lebten, sind Antisemitismus und Unkenntnis über das Judentum stark verbreitet. Ein Beispiel aus Zielona Góra zeigt, wie mühsam die Spurensuche ist.
Veröffenlichung/ data publikacji: 05.02.2007

Płomienie nienawiści

Zabójcy Żydów z Jedwabnego, Radziłowa, Wąsosza występowali przeciwko własnemu krajowi, mordowali współobywateli, pomagając okupantom. Nasza dzisiejsza odpowiedzialność za tamte czyny polega głównie na obowiązku docieknięcia pełnej prawdy o wydarzeniach z 1941 r.

Veröffenlichung/ data publikacji: 27.07.2006

A jak bratem, a jak katem...

W przededniu ukazania się w księgarniach książki Jana Tomasza Grossa pt. "Strach", przypominamy dyskusję wybitnych naukowców nt. przyczyn antysemityzmu w powojennej Polsce. Dyskusję tę zorganizował magazyn "Charaktery", została opublikowana w zeszycie z lipca 2006 roku.

Veröffenlichung/ data publikacji: 01.07.2006