mbru

Millionen für Naturschutz über Grenzen

Der Nationalpark Unteres Odertal erhält 3,4 Millionen Euro Fördermittel für die grenzüberschreitende Entwicklung des Schutzgebietes. "Mit diesem Geld können wir endlich ein deutsch-polnisches Informationssystem auf beiden Seiten der Oder errichten", berichtet Nationalpark-Sprecher Jörg Wilke. Außerdem sollen weitere Beobachtungstürme aufgestellt und Erlebnispfade im Odertal eingerichtet werden. Damit werde das Schutzgebiet noch interessanter für Touristen, auch der bislang kaum touristisch erschlossene Bereich des Odertals könne von den Naturtouristen besser bereist werden.

Veröffenlichung/ data publikacji: 12.07.2011

Nationalpark gegen Wind- und Kernkraft im Unteren Odertal

Der Nationalpark Unteres Odertal hat sich nun erstmalig offiziell gegen die polnischen Atomkraft-Pläne gewandt, östlich der Oder bei Gryfino ein Kernkraftwerk zu errichten. Der Bau einer solchen Anlage im Landschaftsraum des Unteren Odertals sei nicht mit den Entwicklungszielen des Nationalparks vereinbar, erklärte Nationalpark-Chef Dirk Treichel gestern nach einer Sitzung des Nationalpark-Kuratoriums.

Veröffenlichung/ data publikacji: 17.06.2010

Stettiner Städtetour mit dem VBB-Ticket

Lars Boehme ist erleichtert. Der Geschäftsführer der Uckermärkischen Personenverkehrsgesellschaft (UVG) hat ein wichtiges Ziel erreicht: Inhaber von Tickets des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg (VBB), die mit dem Zug oder mit dem Bus nach Stettin fahren, dürfen künftig mit dem gleichen Ticket auch innerhalb der polnischen Hafen-Metropole per Straßenbahn oder dem Stadtbus unterwegs sein.

Veröffenlichung/ data publikacji: 29.04.2010