Alte, neue, fremde Heimat/ stara, nowa mała ojczyzna

Stahlwerkharte Töne in Bytom

Alte Wachhunde, unterminierte Städte, junge Künstler, verrückte Provinz: Wie sich im oberschlesischen Revier die Welt verändert

Veröffenlichung/ data publikacji: 14.09.2005

Verlorene Heimat, erworbene Fremde

In Schlesien wächst der Wille, sich das deutsche Erbe anzueignen

Nach Jahrzehnten der Verdrängung beginnt man sich in Polen auf das Erbe der vertriebenen Deutschen zu besinnen - mit den Mitteln der Archäologie ebenso wie der Popkultur. Die neue Mitgliedschaft des Landes in der EU hat nicht nur das Selbstvertrauen gestärkt, sondern auch das Bewusstsein geweckt, ein Durchgangsland zu sein.

Veröffenlichung/ data publikacji: 16.06.2005

„Da müssen sie mit dem Panzer kommen!“

Mit dem EU-Beitritt wächst in Polen die Angst vor den Deutschen. Eine Gesellschaft namens Preußische Treuhand, an deren Spitze Funktionäre der Vertriebenenverbände stehen, fordert „deutsches“ Eigentum zurück

Veröffenlichung/ data publikacji: 27.05.2005

Spurensuche ohne Scheuklappen

Sie liegt wie Blei zwischen Polen und Deutschland – und interessiert junge Leute meist nicht – die leidvolle gemeinsame Geschichte der beiden Länder. Sie bleibt Politikern, Vertriebenenverbänden und Dorfchronisten überlassen.
Anders im polnischen Krosno Odrzanskie (Crossen). Dort beschäftigen sich junge Menschen mit der Stadtgeschichte, die anlässlich der diesjährigen Tausendjahrfeier so aktuell ist wie nie zuvor. Denn im wechselvollen Spiel der Geschichte war Krosno Lebensort von Deutschen und Polen.

Veröffenlichung/ data publikacji: 25.05.2005

Gast in der verlorenen Heimat

Zwei Deutsche haben sich auf den Weg durch Breslau gemacht

Wolfgang Thierse kann nicht verbergen, dass er bewegt ist. "Wes das Herz voll ist, dem geht der Mund über", zitiert der Bundestagspräsident einen Spruch aus der Bibel. Er steht am Rednerpult der Aula Leopoldina. Der Festsaal der Breslauer Universität ist von barocker Pracht, verschwenderisch ausgestattet mit Fresken, Stuck und Goldverzierungen. Er sei glücklich, an diesem wunderschönen Ort sprechen zu dürfen, sagt Thierse zu den versammelten Honoratioren.

Veröffenlichung/ data publikacji: 16.04.2005

Arbeitstreffen des Vereins"Nasz Budachòw - Unser Baudach"

Der Schwerpunkt dieses Arbeitstreffens, das in Zusammenarbeit mit dem Institut für angewandte Geschichte Frankfurt(Oder) durchgeführt wird, besteht darin, weitere Möglichkeiten zur Wahrnehmung der Geschichte und zur Gestaltung der Gegenwart im Zusammenwirken von älterer und jüngerer Generation in Budachòw- Baudach zu erschließen.

Veröffenlichung/ data publikacji:
Event: 25.04.2009 - 10:00 - 25.04.2009 - 17:00

Vorwärts und nicht vergessen? Neue Zugänge zur Geschichte in Brandenburg und im Lebuser Land

Das vom Institut für angewandte Geschichte koordinierte und von der Brandenburgischen Landeszentrale für politische Bildung geförderte Vernetzungstreffen wird im Februar 2009 zivilgesellschaftliche Akteure aus Brandenburg und der Woiwodschaft Lebus zusammenbringen, die sich intensiv mit Themen der Geschichte, Erinnerung und Aneignung kulturellen Erbes auseinandersetzen. Das Vernetzungstreffen gibt Gelegenheit zum Austausch, der gemeinsamen inhaltlichen Auseinandersetzung und der zukunftsgerichteten Anbahnung produktiver Kooperationen.

Veröffenlichung/ data publikacji:
Event: 18.02.2009 - 00:00 - 20.02.2009 - 23:59