Neue Züricher Zeitung

Dichtergenie im Schatten Mickiewiczs

Vor 200 Jahren wurde der grosse polnische Romantiker Juliusz Slowacki geboren

Veröffenlichung/ data publikacji: 04.09.2009

Polen im Pilgerrausch

Wer in den vergangenen Wochen einen Blick in die polnischen Zeitungen warf, der stiess mit hoher Wahrscheinlichkeit auf Meldungen, die auf eine seltsame Bewegung im Lande hindeuteten: «Lodz bricht auf», «Warschauer Akademiker brauchen noch zwei Tage», «Die Kaschuben müssen die weiteste Strecke von 640 Kilometer zurücklegen», «Zehntausend Mitarbeiter der elektronischen Branche unterwegs» – es gab kaum eine Stadt, Region oder Berufssparte, die keine erhöhte Mobilität gezeigt hätte.

Veröffenlichung/ data publikacji: 02.09.2009

Putin nennt Hitler-Stalin-Pakt «unmoralisch»

Der russische Ministerpräsident Wladimir Putin hat zum 70. Jahrestag des Beginns des Zweiten Weltkriegs den Pakt der Sowjetunion mit Deutschland vom August 1939 als «unmoralisch» verurteilt.

Veröffenlichung/ data publikacji: 01.09.2009

Polen fordert von Putin eine Entschuldigung für Hitler-Stalin-Pakt

In Polen wird des 70. Jahrestags des Beginns des Zweiten Weltkriegs gedacht. Von Russlands Ministerpräsident Putin wird bei den Feiern in Danzig ein Eingeständnis sowjetischer Mitschuld am Krieg erwartet.

Veröffenlichung/ data publikacji: 31.08.2009

Mock gegen die Misanthropen

Zehn Jahre sind seit dem Début des polnischen Autors Marek Krajewski vergangen. Zehn Jahre, in denen er auf «Tod in Breslau», einen Roman, der in den dreissiger Jahren spielt und den exzentrischen und gerissenen Kriminalrat Eberhard Mock zur Hauptfigur hat, vier weitere Teile folgen liess: «Weltende in Breslau» (deutsch: «Kalenderblattmörder»), «Gespenster in Breslau», «Festung Breslau» und nun «Pest in Breslau».

Veröffenlichung/ data publikacji: 17.08.2009

Leszek Kolakowski gestorben

Der polnische Philosoph Leszek Kolakowski ist im Alter von 81 Jahren in Oxford gestorben. Er war Professor für Marxismus-Leninismus in Warschau. Mit seiner kritischen Haltung war er der Star der intellektuellen Szene, wurde aber aus der kommunistischen Partei ausgeschlossen.

Veröffenlichung/ data publikacji: 18.07.2009

Kluger Schachzug

Es ist noch nicht lange her, dass die Gebrüder Kaczynski die EU mit Schimpfkanonaden und politischen Erpressungsmanövern überzogen. Dank den Zwillingen galt Polen als Wortführer im Lager derjenigen, welche der Europäischen Union alles Üble zutrauten. Das Bild eines «antieuropäisch» gesinnten Polen war zwar seit je falsch, doch der Präsident und der inzwischen abgewählte Ministerpräsident gaben mit ihren Äusserungen diesem Klischee Nahrung.

Veröffenlichung/ data publikacji: 15.07.2009

Der Schicksalssammler

Gleich im ersten Satz dieses Bandes liegt der Autor, an den Füssen gehalten von einem seiner Gesprächspartner, ächzend und mit dem Kopf nach unten im Schilf. Als sie den Dackel der zweiten Gesprächspartnerin aus dem Fluss gerettet und die steile Böschung hinaufgezogen haben, strahlt der erste Gesprächspartner, Gerdi, ist der zweite, seine Geliebte Frau Ewa, glücklich, und der Autor tritt mit einem «Wir haben den kleinen Kläffer gerettet» wieder zurück in seine Reporterrolle.

Veröffenlichung/ data publikacji: 04.07.2009

Die Evolution der «Weiber-Revolution»

Schon Anfang der neunziger Jahre sprach man von einem Vormarsch der Frauen in der polnischen Literatur, doch im Vergleich zu heute waren dies nur zaghafte erste Schritte. Der literarische Geschlechterumbruch ist, auch von wirtschaftlichem Erfolg getragen, in vollem Gang.

Veröffenlichung/ data publikacji: 11.05.2009

Polnisches Schweigen unter der Lupe der Medien

Aus neuen Informationen polnischer Medien geht hervor, dass die CIA in Nordostpolen zwischen 2002 und 2003 eine Geheimdienstbasis zur Verfügung hatte, auf der Flugzeuge mit gefangenen Terrorverdächtigen an Bord gelandet seien. Offiziell wird dies bestritten.

Veröffenlichung/ data publikacji: 16.04.2009