Sächsische Zeitung

Polen erkundet Lagerstätten für CO2

Das Land setzt trotz Protests auf die unterirdische Lagerung von Kohlendioxid. So soll Strom aus Kohle sauberer werden. Auch in Turow bei Zittau prüft man die neue Technik. Auch in Polen gibt es Widerstand gegen Energie aus Kohle. Doch anders als in Deutschland nimmt die Politik das im Nachbarland gelassen hin.
Für das Land steht ein Ausstieg aus Kohleförderung und -verstromung nicht zur Debatte. Das machten alle Politiker gestern deutlich, als sie im Kraftwerk Turow bei Zittau den 50. Kraftwerksgeburtstag feierten.

Veröffenlichung/ data publikacji: 10.02.2012

„Nach Deutschland gehe ich nicht zur Arbeit“

Eine Massenauswanderung von Osteuropäern nach Deutschland hatten sich manche im Zuge der vollständigen Arbeitnehmerfreizügigkeit ab dem 1. Mai erträumt oder befürchtet. 26.000 Menschen aus den acht mittelosteuropäischen EU-Neumitgliedern (ohne Rumänien und Bulgarien) hat das Bundesamt für Migration in den sechs Monaten gezählt. Das polnische Institut für öffentliche Angelegenheiten liegt etwas höher und spricht von 22.000 polnischen Migranten nach Deutschland in den ersten vier Monaten. Doch beide Zahlen belegen: Der Ansturm ist ausgeblieben.

Veröffenlichung/ data publikacji: 15.11.2011

Frieden für die Opfer der Tötungsanstalt

In Pirna wurde die Asche Tausender von den Nazis getöteter Menschen einen Hang hinunter gekippt. Nun ist die Fläche ein Grab. In der Tötungsanstalt wurden in den Jahren 1940 und 1941 von den Nationalsozialisten mehr als 13 000 vorwiegend psychisch kranke und geistig behinderte Menschen sowie über 1 000 polnische und deutsche KZ-Häftlinge ermordet. Auf der ehemaligen Anstaltsdeponie verkippten Mitarbeiter der Tötungsanstalt die sterblichen Überreste zahlreicher ermordeter Menschen.

Veröffenlichung/ data publikacji: 03.11.2011

Sachsen reißt Brücken über die Neiße ab

Um Zittau vor Hochwasser zu schützen, werden zwei Übergänge beseitigt. Weitere könnten folgen. Manche hoffen aber auch auf mehr Schutz vor Autodieben. Insgesamt vier Neißebrücken, manche sprechen sogar von sieben, sollen in den nächsten Monaten und Jahren verschwinden.
Bei allen Brücken handelt es sich um Bauwerke, die die Oberlausitz mit Polen verbinden, aber schon Jahre oder Jahrzehnte nicht mehr genutzt werden. Zumindest nicht offiziell.

Veröffenlichung/ data publikacji: 02.11.2011

Sechs Festtage mit über 140 Filmen in Cottbus

Beim Festival des osteuropäischen Films vom 1. bis 6. November in Cottbus sind über 140 Filme aus mehr als 33 Ländern zu sehen, teilt das Festivalbüro mit. Im Wettbewerb „Spielfilm“ konkurrieren zehn Beiträge um den mit 20000 Euro dotierten Hauptpreis und die gläserne „Lubina“, heißt es. Im Wettbewerb „Kurzfilm“ treten acht Beiträge junger Filmemacher von Polen bis Kirgistan gegeneinander an.
www.filmfestivalcottbus.de

Veröffenlichung/ data publikacji: 17.10.2011

Polens Rechte entdeckt die Jugend

Mit schönen jungen Frauen und überraschenden Sympathien für Hooligans will Jaroslaw Kaczynski den Wahlsieg sichern. Die knapp 20-Jährige soll ihre Gleichaltrigen davon überzeugen, dass es cool ist, in zwei Wochen den Stimmzettel für die Kaczynski-Partei „Recht und Gerechtigkeit“ (PiS) in die Wahlurne zu werfen.

Veröffenlichung/ data publikacji: 28.09.2011