Ilko-Sascha Kowalczuk

Bauch-Revolutionärin.Die eindrucksvolle Autobiografie von Anna Walentynowicz.

Es gibt immer wieder Menschen, deren Leben wie von einem fantasievollen Romanautor erdacht zu sein scheint. Anna Walentynowicz ist ein solcher Mensch. In Polen kennt fast jeder die Eckpunkte ihrer Biografie. Sie war und ist umstritten. Anna Walentynowicz ist eines der Symbole, die für den Kampf um Freiheit und Selbstbestimmung stehen. Sie war stets umstritten, sie wird immer umstritten bleiben – eckig, kantig, geradeaus zugleich. Sie wird vielleicht künftige Generationen noch mehr beeindrucken als sie sie zu Lebzeiten bereits beeindruckte.

Veröffenlichung/ data publikacji: 27.08.2012

Die Mauer vom Osten aus gesehen- Irgendetwas musste damals passieren

Die Mauer war für die Kommunisten ein Überlebensbauwerk. Sie musste errichtet werden, um die DDR zu retten. Als die Mauer fiel, war die größte DDR der Welt auch dahin. Aber nicht nur die DDR. Auch Westberlin, über das heute kaum noch geredet wird, war zu Ende. Geboren 1948 als Frontstadtkind, stabilisiert und zum Mythos gemacht 1961, sang- und klanglos verstorben in einer Novembernacht 1989.

Veröffenlichung/ data publikacji: 13.08.2011