Naziterrorzelle NSU

Ein NPD-Verbot ist ein Ablenkungsmanöver

Es gibt gute Argumente für ein Verbot der NPD, und es gibt einige gute Argumente dagegen. Vieles spricht dafür, die Diskussion darüber erneut zu führen. Aber nicht im Zusammenhang mit der Serie rechtsextremistischer Morde in Deutschland und dem Versagen staatlicher Stellen. Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun.

Veröffenlichung/ data publikacji: 18.11.2011

W Niemczech szykują rejestr neonazistów

Niemiecki minister spraw wewnętrznych Hans-Peter Friedrich proponuje stworzenie w Niemczech centralnego rejestru niebezpiecznych neonazistów. Propozycja szefa MSW to reakcja na wykrycie w zeszłym tygodniu neonazistowskiej grupy terrorystycznej, odpowiedzialnej za zamordowanie dziewięciu imigrantów i policjantki w latach 2000-2007.

Veröffenlichung/ data publikacji: 17.11.2011

Wenn der Staat versagt

Der Verfassungsschutz observiert mit Akribie kritische Demokraten - gewalttätige Neonazis lässt er in Ruhe oder beschäftigt sie als V-Leute. Bei solchen Fehlleistungen kann man sich verzweifelt fragen, ob nicht nur die NPD, sondern auch der Verfassungsschutz verboten gehört. Der Staat muss aus seinen Fehlern lernen - und nicht mit Vorschlägen wie einem Neonazi-Register vom Versagen ablenken.

Veröffenlichung/ data publikacji: 17.11.2011

"Es hätte ja auch uns treffen können"

Angst und Erschütterung einerseits, Kritik und Selbstkritik andererseits werden in der türkischstämmigen Community laut. Das Vertrauen in deutsche Ermittlungsbehörden ist erschüttert.

Veröffenlichung/ data publikacji: 17.11.2011

Im toten Winkel

Warum konnten sich auch viele linke Journalisten nicht vorstellen, dass eine Neonazigruppe systematisch töten kann - und unbehelligt bleibt?

Veröffenlichung/ data publikacji: 17.11.2011

Spitzname „kleiner Adolf“

Der Verfassungsschützer, der sich am Tatort eines Mordes der Neonazi-Terrorgruppe befand, hegte wohl rechtes Gedankengut. Er war unter dem Spitznamen „kleiner Adolf“ bekannt. In seiner Wohnung wurden Waffen und Auszüge aus Hitlers „Mein Kampf“ gefunden.

Veröffenlichung/ data publikacji: 16.11.2011

Der letzte Tag von Böhnhardt und Mundlos

Fahrräder auspacken, zur Bankfiliale radeln, Geld erpressen und verschwinden - nach diesem erprobten Plan wollten die mittlerweile toten Rechtsextremisten Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt auch am 4. November vorgehen. 13 Jahre lang waren sie dabei nicht erwischt worden. Doch ausgerechnet in Eisenach kam alles anders.

Veröffenlichung/ data publikacji: 16.11.2011

Gegen Terror hilft Polemik nicht

Je schlimmer das Verbrechen, desto höher die Erwartungen an die Sicherheitsbehörden. "Wie konnte es drei Personen gelingen, dreizehn Jahre unentdeckt illegal zu leben und in diesem Zeitraum mindestens zehn Menschen zu töten?" - die Frage ist allgegenwärtig. Und sie legt zwei Schlussfolgerungen nahe: Wenn die Sicherheitsbehörden eine solche Mordserie nicht verhindern konnten, haben sie entweder Dreck am Stecken oder sie sind Stümper.

Veröffenlichung/ data publikacji: 16.11.2011

Niemcom grozi brunatny terror

To nowa forma skrajnie prawicowego terroryzmu – ocenia szef niemieckiego MSW. Kanclerz Angela Merkel mówi o hańbie, jaką sprowadziła na Niemcy kilkuosobowa banda neonazistów mordująca od dziesięciu lat imigrantów w całym kraju.
Zabili ośmiu tureckich handlarzy warzyw i właścicieli stoisk z kebabem oraz jednego Greka. Mają też na koncie liczne napady na banki oraz na niemiecką policjantkę. Policja wpadła na ich ślad przypadkiem kilka dni temu, poszukując sprawców napadu na bank w Eisenach.

Veröffenlichung/ data publikacji: 15.11.2011

Irgendwann trug er Bomberjacke

Als Jugendliche hatten die drei Rechtsterroristen aus Jena auch Freunde aus der linken Szene. Doch dann wollten sie mit den "Zecken" nichts mehr zu tun haben und radikalisierten sich immer mehr.
Er spricht als Erstes über die Haare. Als er Uwe Mundlos kennenlernte, hatte der helle Locken, dann trug er sie immer kürzer. Stefan Schmitt* spricht über Äußerlichkeiten, weil er die innere Wandlung seines früheren Kumpels nicht verstehen kann. Wie konnte aus dem sympathischen Jungen ein Bombenbauer werden, ein Terrorist und Mörder?

Veröffenlichung/ data publikacji: 15.11.2011
Subskrybuje zawartość