Die Welt

Polen hat sich dem Fortschritt zugewandt

Gesetzt den Fall, unser Nachbar Frankreich, einst der "Erbfeind", wäre über Jahre mit einer instabilen, mit nationalem Populismus spielenden Regierung geschlagen gewesen, die offen deutschlandfeindliche Ressentiments schürte. Gesetzt den Fall, dass es den Franzosen gelungen wäre, diese antieuropäische Gefahr zu bannen, die Populisten dauerhaft von der Regierung fernzuhalten und Frankreich zu einem zuverlässigen, prosperierenden Partner zu machen, der sein etatistisches und staatsautoritäres Erbe hinter sich zu lassen beginnt.

Veröffenlichung/ data publikacji: 17.10.2011

Tusk will Polen weiter modernisieren

Donald Tusk, Polens Ministerpräsident, fand Freude daran, Prinzipientreue zu demonstrieren. Als sich nach Schließung der Wahllokale am Sonntagabend ein klarer Sieg seiner liberalen Bürgerplattform abzeichnete, sagte er nach den üblichen Freuden- und Dankesbekundungen: "Ich halte an der wichtigsten Weltanschauung fest: Liebe ist wichtiger als Macht. Und ich werde weiter fest daran glauben." Dann dankte der 54 Jahre alte Politiker seiner Frau Malgorzata für 35 gemeinsame Jahre, vor allem für die schwierigen letzten vier.

Veröffenlichung/ data publikacji: 11.10.2011

Transsexuelle zieht ins polnische Parlament ein

Nach der Wahl in Polen wird es noch einmal spannend. Dies verdankt die Bevölkerung Janusz Palikot und seiner liberalen Protestpartei "Ruch Palikota", die zehn Prozent der Stimmen holte und mit 40 Abgeordneten im Sejm vertreten sein wird und damit auf Anhieb die drittstärkste Kraft im polnischen Parlament ist.

Veröffenlichung/ data publikacji: 10.10.2011

Wie die Polen ohne den Euro die Krise umschiffen

Polen steht vor einer Parlamentswahl, bei der am Sonntag eine kleine Sensation eintreten könnte. Erstmals seit 1989 hat die amtierende Regierung ernst zu nehmende Chancen, eine Wahl zu überstehen und weiterzumachen. Das liegt auch an der guten wirtschaftlichen Entwicklung des Landes, die sich von der Finanz- und der Euro-Krise der vergangenen Jahre weitgehend abkoppeln konnte.

Veröffenlichung/ data publikacji: 07.10.2011

Warum Kaczynski die bösen Deutschen ins Feld führt

Auf den letzten Metern, in den letzten Tagen vor der Parlamentswahl am Sonntag, hat Oppositionsführer Jaroslaw Kaczynski die deutsche Karte aus dem Ärmel gezogen. Erst ging es gegen die Bundeskanzlerin: "Ich glaube nicht, dass die Kanzlerschaft Angela Merkels das Ergebnis reinen Zufalls war", orakelte der Konservative Kaczynski.
Auf Nachfragen von Journalisten zog er sich jedoch auf seine bewährte Strategie zurück, die da lautet: Ich weiß was, aber ich verrate es nicht. Merkel wolle eine „weiche Unterordnung“ Polens unter deutsche Großmachtinteressen.

Veröffenlichung/ data publikacji: 05.10.2011

"Macht aus dem Staat Gurkensalat!"

Warum die Revolution von 1989 eine Jugendrevolte war - und eine Geschichte aus Weimar. Diese letzte junge DDR-Generation der 80er-Jahre war der eigentliche Motor von 1989, dafür sprechen viele Belege, auch exakte Zahlen. Diese Jugend war es, die die Älteren mobilisierte, im Oktober und November mit auf die Straßen zu gehen und "Wir sind das Volk" zu rufen. Wie sie sich zu Tausenden in Gefahr brachten bei den allerersten Demonstrationen, die noch unberechenbar gefährlich waren. Weil diese Jungen keine faulen Kompromisse machen wollten wie ihre Eltern lebenslang.

Veröffenlichung/ data publikacji: 02.10.2011

Diese Nachbarschaft ist mit dem Auge zu bereisen

Im Berliner Gropiusbau: Eine wunderbar subjektive Ausstellung zu 1000 Jahren Kunst und Geschichte in Deutschland und Polen.

Veröffenlichung/ data publikacji: 24.09.2011

Beredtes Zeugnis über den Alltag des Schreckens

Die Literarische Welt veröffentlicht zum ersten Mal in Deutschland in Auszügen die Lodzer Getto-Enzyklopädie.

Veröffenlichung/ data publikacji: 24.09.2011

"Zerschneiden wir den gordischen Knoten"

Vor wenigen Wochen sorgte der weltbekannte polnische-britische Soziologe Zygmunt Bauman für Aufsehen und auch Empörung, als er den israelischen Mauerbau um die Palästinensergebiete mit der Mauer um das Warschauer Getto verglich. Bauman, Jahrgang 1925, überlebte den Holocaust als Flüchtling in der Sowjetunion. Seit Anfang der Siebzigerjahre lehrt er in Großbritannien und ist vor allem durch seine Studien zum Verhältnis von Holocaust und Moderne bekannt geworden.

Veröffenlichung/ data publikacji: 20.09.2011

Polnische Polamanie

Ein Oldtimer fährt vor. Gut gelaunte Herren in Zylindern zwirbeln ihre Schnurrbärte; eine Dame schmiegt sich in ihre Stola aus flauschigem Nerz. Großer Bahnhof vor der Warschauer Philharmonie: Ein Star feiert Auferstehung. Pola Negri ist wieder da. Polens größte UFA- und Hollywood-Diva soll Botschafterin der Warschauer EU-Ratspräsidentschaft sein, die im Juli begonnen hat. In dieser Stadt hat alles angefangen: Die in der tiefsten Provinz aufgewachsene Barbara Apolonia Chalupiec schrieb sich in Warschau an der Theaterschule ein und ergatterte 1914 ihre erste Filmrolle.
Veröffenlichung/ data publikacji: 10.09.2011